[DE/AT] 1 Quellen-Hinweis zu "Kampagne gefährdet die Bahn" (Sammelthreads)

musicus, Montag, 06.12.2021, 16:07 (vor 363 Tagen) @ GUM
bearbeitet von musicus, Montag, 06.12.2021, 16:08

Hallo musicus,

wenn Du Dich für die Nutzung des Produktes entscheidest, dann sollst Du Dich bitte umgehend informieren.

Über alle von mir genutzten Produkte bin ich hinreichend informiert. Danke der überaus fürsorglichen Nachfrage.

Ich kann nicht einerseits kritisieren, daß Du/Ihr ungefragt alles schluckt, was aus einer einzigen Quelle dreifach umverpackt kommt.

Volle Zustimmung! Das bietet allerdings deswegen keine Kritikfläche, weil es schlicht nicht passiert.

Bevor Du also zum Booster und zur angekündigten IV. Impfung gehst, bitte selber recherchieren.

Zu spät. ich bin bereits geboostert und freue mich auf eine unaufgeregte Weihnachtszeit im Kreise meiner dreifachgeimpften Familie und Freunde. Um diese Impfwirkung bin ich äußerst dankbar.

Ich versuche immer die Forenregeln einzuhalten, werde also auf keinen Fall Impflinge beschimpfen oder einfach schreiben etwas sei wahrheitswidrig. Deshalb nur 1 Link!

Eine wesentliche Rolle spielen hierbei zwei Dinge:
1.) Die sogenannte Pandemie der Ungeimpften: Dieser Begriff wurde lange genutzt, um zu verschleiern, daß auch die Nutzer des Medizinproduktes sich anstecken können und das V weiter tragen.

Das ist wahrheitswidrig.

Das kannst Du inzwischen über all nachlesen, es ist inzwischen lediglich die Rede davon, daß schwere Krankheitsverläufe vermieden werden und daß die Geinpften weniger ansteckend wären.

Darum geht es gar nicht! Wo bitte kann ich nachlesen, dass die Floskel "Pandemie der Ungeimpften" gezielt dafür entworfen wurde, um den Umstand nichtsteriler Immunität gezielt zu verheimlichen? (Außer bei GUM)

Bevor die Hersteller aber das Nutzenversprechen kassiert haben, haben sie noch schnell die Definition in Umlauf gegeben, daß alle Impf Nebenwirkungen und Erkrankungen auf das Konto der Ungeimpften geschrieben werden.

Gibt es für diese Unterstellung irgendeinen Beleg aus seriöser Quelle?


Ja, die gibt es. Und zwar auf der Seite des Center for Disease Control, an deren Definition sich die Hopkins Universität und dann auch das deutsche RKI orientiert:
"vaccine breakthrough infection is defined as the detection of SARS-CoV-2 RNA or antigen in a respiratory specimen collected from a person ≥14 days after they have completed all recommended doses of a U.S. Food and Drug Administration (FDA)-authorized COVID-19 vaccine."

Der Begriff "Impfdurchbruch"(früher hätte man gesagt das Produkt funktioniert nicht oder schadet)
wird also an dem gleichen Begriff des "vollständig geimpft" festgemacht, wie er in deutschen Medien und in der Regierungskommunikation zu finden ist.

Alles Folgerichtig. Ohne Impfung kein Impfdurchbruch. Das ist das, was da steht. "Daß alle Impf Nebenwirkungen und Erkrankungen auf das Konto der Ungeimpften geschrieben werden" bleibt allerdings hetzerisches Geschwurbel ohne Substanz. Die CDC sagt das jedenfalls nicht. Auch von Schäden ist hier (GUM ausgenommen) nirgends die Rede.

Zudem haben Spahn/Lauterbach diese Definition so übernommen, daß sie bei der geschätzten Europäischen Kommission beantragt haben, daß der Status "geimpft" nach 6 bis 8 Monaten wieder entzogen wird. Alles was dann auftritt, wird wieder der Pandemie der Ungeimpften zugeschrieben.

Angesichts der wissenschaftlichen Erkenntnislage ist das ein begrüßenswerter Schritt.

Diese Betrachtung ist zu 100 % exakt, leider.

Diese Betrachtung ist zu 100% verfälscht, leider.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum