Das ganze Land in Geiselhaft der Ungeimpften! (Sammelthreads)

baseldb, Basel, Sonntag, 05.12.2021, 09:50 (vor 168 Tagen) @ agw
bearbeitet von baseldb, Sonntag, 05.12.2021, 09:52

Ich finde es generell ganz interessant wie hier argumentiert wird, dass die Ungeimpften hier die "Geiselnehmer" sind, während die Einzigen, die in die Geiselhaft genommen werden, die Ungeimpften selber sind. Wer wird jetzt von so ziemlich allen Aktivitäten ausgeschlossen?


Aktuell werden geimpfte von Operationen ausgeschlossen, weil ungeimpfte völlig unnötig die ITS-Betten (im exponentiellen Wachstum) belegen.


Die Ironie ist dabei eigentlich deutlich:


-Jemand fremdes soll über den Körper eines Anderen bestimmen. Auf der einen Seite beschweren sich die Leute über §219, jede Frau sollte selbst über ihren Körper bestimmen können, auf der anderen Seite wollen sie eine Impfpflicht.

Engstirnige Ungeimpfte bestimmen gerade über den Körper von Krebspatienten. Eingriffe werden zwangsweise abgesagt. Zwang durch ungeimpfte.

Ich verweise auf meine Antwort an ICE2020 zu diesem Thema:

Die Risiken sind nicht für jeden gleich und gerade weil in den Medien immer davon geredet wird „Ungeimpfte verstopfen die Krankenhäuser“, sollte man sich mal fragen wer wirklich die Krankenhäuser verstopft. Nehmen wir mal aktuelle Zahlen zur Intensivbettenbelegung wie auch zur Impfquote zur Hand: Die Belegung der Intensivbetten von Coronapatienten im Alter von 0-40 beträgt insgesamt 296. Die Anzahl der nächsthöheren Gruppe mit 40-49 beträgt 465, 50-59: 969, 60-69: 1.342, 70-79: 1.112, 80+: 506. Die Impfquote bei vollständigen Impfungen bei 12-17 Jährigen ist 47%, bei 18-59: 75,1% und bei 60+: 86,2%.

Jetzt sollte eigentlich deutlich sein wer hier die Krankenhäuser verstopft, nämlich die Alten, mit der sowohl höchsten Anzahl an verbrauchten Intensivbetten, sowie auch der höchsten Impfquote. Daher ist von einer Pandemie der Ungeimpften zu sprechen einfach falsch. Vielleicht von einer Pandemie der ungeimpften Rentner.

Deswegen spricht auch nichts gegen eine Impfpflicht für die Personengruppe 60+, die auch zufällig die Personengruppe ist, dessen Impfnebenwirkungen am geringsten ausfallen, während die höchste Gefahr von Impfnebenwirkungen (Herzprobleme) für die Gruppe Männlich <30 bestehen. Die Gruppe (<30), die am wenigsten Risiko oder Gefahr hat, wenn sie mit dem Virus in Kontakt kommen.

Dann lieber Impfpflicht. Jo. Impfpflicht heisst übrigens nicht Zwang. Wird dir der Unterschied klar? Ironie ist also da, aber nicht wo du sie vermutest.

Sie ist schon sehr wohl dort wo ich sie vermute und wer bei hohen Geld- oder Freiheitsstrafen nicht von Zwang redet, muss wohl erst noch lernen was das überhaupt ist. Und wenn du in der Lage bist, so ähnliche Wörter so unterschiedlich anzusehen, dann sollte es mit den Altersgruppen eigentlich auch kein Problem sein.

Freundliche Grüsse


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum