[DE/AT] Dauer-Angstkampagne konkreter und gefährdet die Bahn (Sammelthreads)

GUM, Montag, 06.12.2021, 14:17 (vor 167 Tagen) @ musicus
bearbeitet von GUM, Montag, 06.12.2021, 14:20

Liebe Community,

die derzeit laufende Kampagne um eine Impfpflicht kann durchaus zu einem Lehrstück an Social Engineering für die kommenden Generationen und Produkte werden. Eisenbahnunternehmen in ganz Europa leiden ja unter der abnehmenden Mobilität und der medial transportierten Gefahr sich bei Mitmenschen anzustecken.

Eine wesentliche Rolle spielen hierbei zwei Dinge:
1.) Die sogenannte Pandemie der Ungeimpften: Dieser Begriff wurde lange genutzt, um zu verschleiern, daß auch die Nutzer des Medizinproduktes sich anstecken können und das V weiter tragen. Bevor die Hersteller aber das Nutzenversprechen kassiert haben, haben sie noch schnell die Definition in Umlauf gegeben, daß alle Impf Nebenwirkungen und Erkrankungen auf das Konto der Ungeimpften geschrieben werden. Das CDC sagt, erst wer alle Impfungen seit 14 Tagen vollständig hat, gilt als geimpft. Und fällt nach N Monaten wieder zurück. Ein feiner Schachzug.

Zusätzlich hostet beispielsweise die deutsche Bundesregierung die wesentlichen Daten bei einem Unternehmen, welches seinerseits während des Wahlkampfes durchaus auch mal Kanäle der Opposition oder auch eines Amtsinhabers (45. US-Präsident) löscht. Und anders als das marktbeherrschende Unternehmen Post einfach Postwurfsendungen nicht austrägt, die den eigenen Unternehmensrichtlinien widersprechen. Dafür aber über 70-minütige Werbefilme für Medizinprodukte die vorgeschriebenen Warhinweise laufen lässt.

2.) Die Nicht-Neutralität der Information:
Die Politik in Österreich und Deutschland wird sich bei der Impfpflicht auf scheinbar unabhängige Informationsquellen stützen, die aber nur einen einzigen Urheber kennen. Der beigefügte Screenprint zeigt ein fast schizoiphrennes Dokument. Dieses wäre ein tolles Beispiel für Social Engineering, wenn es nicht so traurig wäre.

Hier interviewt ein Bloomberg-Mitarbeiter einen Professor einer von Bloomberg und der Stiftung des Philanthropen gesponserten Fakultät für "Global Health". Es geht darum, daß man (schon wieder) Mobilität verringern müsse, auch für die Geimpften. In einem Nebensatz dieses als episch zu bezeichnenden Interviews fällt dann der Hinweis auf den wesentlichen Grund für die Notwendigkeit einer Dauerimpfschleife mit Pflicht. Anders als bei der natürlichen Immunität würde das Virus dem Medizin-Produkt ausweichen und es müsste jährlich in neuer Form hergestellt werden.
Die Forderungen nach der dauerhaften Öffnung der Impfzentren, dem 2G oder 1G+ in der Eisenbahn haben also den Grund, daß es sich - wie erst diese Woche zugegeben - bei dem aktuellen V doch um eine super schwere Variante der Grippe handelt. Also Hersteller und "StiKo" jedes Jahr eine neue Zusammensetzung für den Markt freigeben möchten. Etwas wofür der Auftragnehmer Alphabet/Google bis vor kurzem Strikes und Löschungen verteilte.

Da aber auch Nachrichtenportale wie Spiegel online (öffentlich nachlesbar) von der gleichen Stiftung Geld erhalten haben, ist auch diese dritte Quelle eigentlich nur eine Herstellerquelle.
Wenn man dran denkt, daß die Stiftung - wer hätte das gedacht - Aktien an den Hersteller Unternehmen hält.

Screenprint eines Bloomberg-Interviews

Dies muß nichts Schlechtes sein, wenn der Hersteller sich wirklich um die Gesundheit der Passagiere sorgt. Herr Lauterbach, Wissing, Lindern & Co. und auch die Betriebsräte der Eisenbahn müssen wissen: Sie handeln aufgrund von Wissen, welches die Hersteller mehrfach umverpacken und welches lediglich wie drei verschiedene Quellen aussieht.

Die Frage ist, ob wir aufgrund so einer Daten Lage die Mobilität der Gesellschaft und die ganze Demokratie an sich umbauen.

Ich befürchte, daß bei vielen Kindern und Jugendlichen die Wahrnehmung verbleibt, der Mitmensch könnte immer giftig und tödlich sein. Mit Impfung vielleicht etwas weniger.

Darum geht es, wenn Unternehmen 2G+, 3G oder was auch immer umsetzen und die Zukunft der Mobilität aufs Spiel setzen. Dies ist weder ein Plädoyer für oder gegen die Nutzung dieses Medizinproduktes, lediglich Anregung zum Nachdenken. Soll jeder mit Respekt für sich und die Anderen entscheiden. Impfen ist Vertrauenssache.

Danke fürs Lesen.

Liebe Grüße

GUM

--
Sicherheitshinweis: Lassen Sie Ihre Politiker nicht unbeaufsichtigt!
Security advice: Don't leave your politicians unattended!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum