90% Fahrgasteinbruch bei ÖBB (Allgemeines Forum)

J-C @, Da, wo ich grad gedanklich nicht bin., Dienstag, 31.03.2020, 00:26 (vor 58 Tagen) @ Administrator
bearbeitet von J-C, Dienstag, 31.03.2020, 00:28

Quelle

Die ÖBB werden nun auch auf Strecken wie Wien - Graz, wo im Railjet genau 4 Personen reisen (normalerweise sind's 200), den Takt auf einen Zweistundentakt ausdünnen. Zwischen Wien und Wiener Neustadt sollen als Ausgleich Regionalverkehrszüge fahren.

Nochmal zum Verdauen:

Wir leben jetzt in Zeiten... wo in einem 7-Wagen langen Railjet genau 4 Personen sitzen. Das wären 1,75 Wagen pro Passagier - und wenn man sich auf die zweite Klasse beschränkt immerhin ein ganzer Wagen pro Passagier. Es steht außer Frage, dass man im Fernverkehr der ÖBB definitiv sich nicht um den Sicherheitsabstand Sorgen machen muss. Dafür haben die verbleibenden Fahrgäste das Privileg, einen ganzen Wagen sprichwörtlich für sich zu haben. Ich meine, wie cool ist das denn? :D

Ich mein, ok, das Personal muss man wohl noch dazurechnen, aber auch dann ist der Platz mehr als üppig.

Ich sehe auch in den Bussen und U-Bahnen derzeit kaum Auslastung, wenn ich vorbeikomme. Verwaiste Bahnhöfe sind wohl sowas wie Normalität geworden.

--
Covid19 kriegt uns nicht klein!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum