So eine Art Satiredown... (Allgemeines Forum)

Henrik @, Donnerstag, 26.03.2020, 22:44 (vor 65 Tagen) @ Blaschke

So eine Art Spahn-Fakten ...

Ich bitte alle Foren-Teilnehmer nicht mit unnötiger Coolness oder einem gewissen falsch verstandenen Bild von starker Männlichkeit den aktuellen Brand im gesellschaftlichen Dachstuhl durch unüberlegte Sprüche unnötig weiter zu befeuern. Diese Zeiten sollte man sich möglichst einig sein die Sache so lange wie nötig konzentriert auszuhalten und sich dabei gegenseitig unterstützen. Es ist wirklich nicht die ideale Zeit die Welt mit Alternativfakten zuzufaken.

!

Ah ja. Wer bestimmt die Fakten? Jens Spahn: der Höhepunkt wird kommen. Und dann: was kommt, weiß keiner. Toll.

Welchem der ganzen Virologen-Experten soll ich seine Meinung als Fakt abnehmen?

Keiner weiß genaues - aber jeder überbietet sich, alles zu wissen. Bei den Virologen leuchtet das ein. Endlich Weltruhm. Und bestimmt lassen sich Forschungsgelder eintreiben. Nur ist sich auch da dann jeder selbst der nächste. Ich bin überzeugt, dass da an mancher Stelle der Praktikant notieren muss, welcher Virologen'kollege' wie lange wo was verkünden durfte.

Die Herrschenden werden sich derweil aber freuen, wenn das Volk sich selbst schon Meinungsfreiheit verbieten will.

Sonderliche Wirkungen zeigen die bisherigen Maßnahmen wohl nicht. Aber wir treiben Millionen Menschen in Armut und Isolierung - was ja auch Folgen für deren Gesundheit haben kann. Alles egal. 'Muttis' Wort gilt: ALTERNATIVLOS. Kritiker gehören mundtot gemacht.

Deine Satire war Dir auch schon mal besser gelungen.
grottenschlecht hier.. Junge, Junge, Junge..
Nach einem Shitdown (Matthias Horx) nun auch noch nen Satiredown?
Wo soll das noch enden.

Fakten.. da spielst Du auf Deine alternativen Fakten an, Deine Verschwörungstheorien in anderen Beiträgen von Dir.
Deine alternativen Fakten bestimmst allein nur Du.
Keiner weiß es genau ist Deine Selbstsatire, dass eben nur Du der Allwissende bist,
wie ebenso Dein bekannter Wunsch nach Weltruhm. Das ist klar.
Was Du mit den paar Tausend von Euro Forschungsgeldern willst im Vergleich zu den hunderten von Milliarden an zusätzlichen Kosten insgesamt, ist nicht deutlich geworden. Zumal Trump, Bolsonaro & Co diese Gelder gestrichen haben und nicht erhöht. Auch Dein Witz des Egoismus wird da nicht deutlich wie ebenso wenig, dass nun Praktikanten nichts besseres zu tun hätten als TV-Zeiten ihrer Chefs mit den Kollegen zu vergleichen.

Wenn Freundschaften dieser Tage bereits dann zerbrechen, wenn der eine sich in ein ICE reinsetzt oder nicht die Straßenseite wechselt, ist das tatsächlich nichts Schönes.
Eine weltoffene liberale Regierung wird das gewiss nicht schön finden, ja.

Dein doch recht wirres Bild über China ist bekannt, damit gehst Du hausieren,
aber Südkorea auch? Welche Probleme hast Du mit den Wirkungen dort?

mit einem 160 Milliarden Euro Programm treiben wir nun wen in Armut? Niemanden oder nur Dich?
Die Straßen sind voll heute gewesen bei bestem Wetter - an Isolierung glaubt da niemand dran, wozu auch.
Sie bewegen sich, draußen, an frischer Luft. Soziale Kontakte waren seit zig Jahren nicht mehr auf so hohem Niveau wie heute. Sie telefonieren. Nochmal zum Mitschreiben: Menschen telefonieren auf einmal mit ihrem Smartphone. Sie verabreden sich auf Balkonen und singen, klatschen für Menschen, die sie gar nicht kennen, zeigen Dankbarkeit, Empathie.
Das ist ein Sieg der Demokratie. Das Vertrauen ist da, in die Demokratie, in die Institutionen, die Vierte Gewalt genießt soviel Vertrauen wie seit Jahrzehnten nicht mehr.
Ein Shitdown sondergleichen. Trolls sterben aus. fakenews wird kaum noch Beachtung geschenkt.

Das ist Deine Satire, oder?
Satire auf diese Trolls, die es nun ach so schwer haben? Wo ihn keiner mehr traut?

So ist dann auch Dein elendiger Grippe-Vergleich einzuordnen, Deine 270 Grippe-Toten in 6 Monaten, die wir bei Corona allein schon nach den ersten drei Wochen hatten und das hier in Deutschland, dem besten Land der Welt.

Italien? Spanien? 600..700.. Tote allein pro Tag und das hauptsächlich in bestimmten Regionen.

Die Stadt Bergamo [...] hat fast sieben Mal mehr Tote als normalerweise in einer Woche verzeichnet: Letzte Woche seien dort 313 Menschen gestorben, teilte die Kommune nun mit. In den letzten zehn Jahren seien durchschnittlich 45 Tote pro Woche gezählt worden.

https://www.merkur.de/welt/coronavirus-italien-aktuell-zahlen-karte-bergamo-tote-faelle...

und Deine Grippewellen hat auch noch nie so recht die Kapazitäten der Intensivstationen völlig überlastet.

Wie hältst Du es da mit Deinem Lieblingsland?
Nach Italien und Spanien kommt dann schon Deine Schweiz. Die trifft es sehr hart und es fing noch nicht mal so richtig an dort.
GB, USA, Brasilien.. die Länder gehen sowas von unter kurz nach Ostern und Du kommst noch immer mit Deiner Grippe..


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum