(OT)Vermutung zum Klopapier (Allgemeines Forum)

Power132 @, Mittwoch, 25.03.2020, 18:41 (vor 11 Tagen) @ Garfield_1905

Vielleicht liegt das in Urängsten der Leute vor einem totalen Lockdown. Wenn man nicht mehr vor die Tür kommt und auch die Lebensmittelmärkte für eine gewisse Zeit zu haben, muss man vorsorgen.

Und gerade bei Haushalten mit mehreren (kleinen) Kindern scheint es eben einen erhöhten Verbrauch zu geben. Dafür will an gewappnet sein.

Warum man sich aber auf Nudeln, Mehl und Hefe stürzt, ist mir auch schleierhft. Theoretisch wäre das doch die Stunde der Konserven - oder liege ich da falsch? A Rande eine Kuriosität zu den Nudeln - die wieder den typischen Deutschen zeigt. Eine Verkäuferin in einem Superbiomarkt, den regelmäßig aufusche, meinte auch, dass Kunden die sonst die Biobranche meiden jetzt aus Verzweiflung dort Nudeln kaufen und sich über die höhren Preise aufregen.

Übrigens gibt in Dortmund aktuell so gut wie kein Klopapier in den großen Drogerien und Lebensmittelmärkten. Scheint ein echter Lieferengpass zu sein.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum