NRW: ICEs sollen teilweise für NV freigeben werden (Allgemeines Forum)

Henrik @, Dienstag, 24.03.2020, 20:53 (vor 5 Tagen) @ Administrator

NRW will ICEs auf belasteten Strecken für Nahverkehrskunden freigeben

14.02 Uhr: Das reduzierte Angebot im Schienennahverkehr wegen der Corona-Pandemie hat vielerorts zu überfüllten S-Bahnen und Regionalexpress-Zügen in Nordrhein-Westfalen geführt. Deshalb setzt sich NRW für die Freigabe der ICE-Züge für Nahverkehrskunden auf besonders belasteten Strecken ein. Dann könnten Fahrgäste auch mit einem Nahverkehrsticket in diese Züge einsteigen, was bisher nicht erlaubt ist.

In einem Brief an den Vorstandschef der Deutschen Bahn, der der Deutschen Presse-Agentur in Düsseldorf vorliegt, schrieb NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst (CDU) am Dienstag: „Die vom Robert Koch-Institut und der Bundesregierung angeordneten Abstände können so nicht eingehalten werden. Abhilfe könnte auf einigen Linien eine Freigabe des Fernverkehrs schaffen.“

Die Bahn-Konzerntochter DB Fernverkehr habe sich bislang nicht in der Lage gesehen, dem Wunsch nach Freigabe des ICE-Verkehrs zu entsprechen, kritisierte Wüst in seinem Brief an Bahn-Vorstand Richard Lutz. Nun bitte er dringend um kurzfristige Prüfung für 14 Strecken - darunter auf der Rheinschiene Aachen, Bonn, Köln Düsseldorf sowie für Anbindungen zwischen dem Ruhrgebiet, Münster, Osnabrück und Ostwestfalen.

https://www.rundschau-online.de/region/coronavirus-landesregierung-entscheidet-bis-frei...

https://www.ksta.de/region/coronavirus-landesregierung-entscheidet-bis-freitag-ueber-ab...

BRIEF AN DEUTSCHE BAHN

ICEs sollen in NRW teilweise für Nahverkehrskunden freigeben werden

https://www.wz.de/nrw/ices-sollen-in-nrw-teilweise-fuer-nahverkehrskunden-freigeben-wer...


Coronavirus in NRW: ICE für Nahverkehrs-Gäste freigeben

Update, 14.13 Uhr: Das reduzierte Angebot im Schienennahverkehr wegen der Corona-Pandemie hat vielerorts zu überfüllten S-Bahnen und Regionalexpress-Zügen in NRW geführt. Deshalb setzt sich NRW für die Freigabe der ICE-Züge für Nahverkehrskunden auf besonders belasteten Strecken ein. Dann könnten Fahrgäste auch mit einem Nahverkehrsticket in diese Züge einsteigen, was bisher nicht erlaubt ist.

Verkehrsminister Hendrik Wüst (CDU) bat in einem Brief an Bahn-Vorstand Richard Lutz dringend um kurzfristige Prüfung für 14 Strecken - darunter auf der Rheinschiene Aachen, Bonn, Köln Düsseldorf sowie für Anbindungen zwischen dem Ruhrgebiet, Münster, Osnabrück und Ostwestfalen.

https://www.wa.de/nordrhein-westfalen/coronavirus-nrw-corona-covid-19-kontaktverbot-aus...


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum