Mal nüchtern die Zahlen betrachtet. (Allgemeines Forum)

ICETreffErfurt ⌂ @, Eisenach, Freitag, 27.03.2020, 16:54 (vor 100 Tagen) @ Altmann
bearbeitet von ICETreffErfurt, Freitag, 27.03.2020, 16:56

Wenn 2/3 der Menschen in Deutschland, also rund 60 Millionen infiziert sind, hätte man bei einem Wert von ~ 0,5% etwa 300.000 Tote über dem gesamten Pandemie-Zeitraum. Das ist sicherlich nicht wenig, bezogen auf die Gesamtbevölkerung und die Todesrate durch andere Umstände auch kein Horrorszenario.

Die 0,5% sind übrigens das aktuelle statistische Mittel auf der ganzen Erde über alle Nationen. Wenn man nur die deutschen Zahlen nimmt, wo wie bei 0,1% liegen, würde es auf 60.000 Tote über den gesamten (!) Zeitraum hinaus laufen.

Die ernsthafte Frage ist dann eher, wie viele dieser 60.000 Menschen wären aufgrund von Altersschwäche oder anderen Krankheiten ohnehin in diesem Zeitraum gestorben. Nur die Differenz hätte eine wirkliche Aussagekraft, wie schlimm die ganze Pandemie rückblickend war.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum