Hoffentlich sehen das andere Bundesländer anders. (Allgemeines Forum)

gnampf, Freitag, 29.05.2020, 09:34 (vor 244 Tagen) @ ICE2020

Weder die von Dir erwähnten Biergärten noch die Situation, dass jemand hinter einer Scheibe sitzt, sind mit dem Reisen mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu vergleichen (Aufenthalt über Stunden in einem geschlossenen Raum). Aktuelle Geschehnisse (Gottesdienst und Restaurant) haben vielmehr gezeigt, wie groß das Ansteckungsrisiko in solchen Situationen hier ist.

Ich denke eher umgekehrt, du kannst den Gottesdienst und das Restaurant nicht vergleichen. In beiden dürfte es keine starke Lüftung gegeben haben, wenn denn überhaupt eine. Dazu wurde z.B. noch gesungen. Im Zug dagegen hast du eine relativ starke Lüftung, das entspricht weit mehr dem Zustand im Freien.

Ich bin auch kein Fan der Masken, bleibe aber dabei, dass es eine geringe Einschränkung ist, wenn es der Preis für ein wenig Normalität ist. Bis zu einer abschließenden wissenschaftlichen Beurteilung von "Alltagsmasken" wird es sicher noch dauern, aber bis dahin kann Vorsicht sicherlich nicht schaden.

Wenn sie die Sache ernst meinen würden, dann würde man halt nicht irgendwelche Lappen vorschreiben, sondern Masken die zumindest mal entsprechend anliegen und abdichten. Und natürlich solche mit Ventil verbieten. Keine Ahnung was man mit den aktuellen Vorschriften bezwecken will. Wahrscheinlich brauchte man einfach irgendwas um zu rechtfertigen das man Teils den nötigen Mindestabstand aus wirtschaftlichen Gründen bewußt über Stunden verletzt. Wollte man einen echten Schutz erreichen gäbe es ja auch keine Ausnahmen für Rauchen, Trinken und Essen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum