CH: Gewerkschaft fordert Maskenpflicht in Zug, Tram und Bus (Allgemeines Forum)

gnampf @, Dienstag, 19.05.2020, 21:19 (vor 12 Tagen) @ Aphex Twin

Man kann also Leuten einhämmern dass sie Abstand halten sollen aber man kann ihnen nicht einhämmern dass sie auch mit Masken Abstand halten sollen? Wenn man das eine schafft, sollte das andere doch auch nicht unmöglich sein.

Korrekt, siehe reale Welt. Warum? Weil die Maske einen Schutz suggeriert, die Angst lindert und damit auch die Vorsicht.

Zudem ist die Maskenpflicht ja genau dafür gedacht Situationen wieder zuzulassen bei denen man nicht Abstand halten kann, vom Frisör zum öffentlichen Verkehr in der Rushhour.

Ja, Friseur ist ein tolles Beispiel. Auch dort ja keine Masken- sondern Lappenpflicht. Ist der Lappen (oder auch die Maske) im Weg, dann könne man ja auch die Bänder lösen und sie im Gesicht festhalten. Ist ja nicht so das jeder Experte (sogar die, die Masken befürworten, was längst nicht alle sind) genau davor warnt auf die Maske zu packen.
Und wie schon gesagt: ein Lappen ist keinerlei Schutz! Eine pauschale Lappenpflicht völlig am Schutzziel vorbei. Eine Pflicht für anständige Masken an Orten wo real der Abstand nicht einzuhalten ist wäre was anderes. Da müßte dann auch niemand stundenlang mit dem Ding rumlaufen, die Gefahr von Durchfeuchtung wird entsprechend geringer, die Gefahr sich daran anzustecken somit auch.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum