WESTbahn nach Innsbruck - Umsteigen zu EC 164 (Allgemeines Forum)

J-C, Da, wo ich grad gedanklich nicht bin., Samstag, 01.10.2022, 12:43 (vor 515 Tagen) @ J-C
bearbeitet von J-C, Samstag, 01.10.2022, 12:45

Wieder zurück zum Fahrplanwechsel. Die WESTbahn-Züge sind ja seit einer Weile eingepflegt. Konkret sind damit auch die 3 Züge nach Innsbruck drin. Der Transalpin wird im Vergleich zu jetzt so gerückt, dass er 3 Minuten nach der WESTbahn in Wörgl weiter nach Zürich fährt bzw. 3 Minuten vor der WESTbahn aus Zürich ankommt. Der Nutzen, den man ziehen kann, ist der, dass wenn alles glatt läuft, man einen schlanken Umstieg nach Jenbach und weiter hat. Wenn man so etwas in Erwägung zieht, dann am ehesten, wenn man ohnehin ein Klimaticket hat und zufällig die WESTbahn einem sowieso ganz entlegen liegt.

Und um dies weiterzuspinnen: wenn ich aus Tschechien nach Innsbruck will, könnte ich die Takt-RJ/EC nehmen und dann über eine halbe Stunde auf den RJX nach Innsbruck warten oder ich nehme einen Regiojet-Zug (der für mich einfach aufgrund unpassender Anschlüsse eher keine Option ist) und habe einen relativ schlanken Umstieg in Wien Hbf auf den RJX.

Oder eben nun: Ich nehme einen Taktzug nach Wien, steige bei ausreichender Pünktlichkeit in einen RJ in Richtung Salzburg um, kann dann mich entscheiden, ob ich in St. Pölten oder Amstetten auf die WESTbahn umsteigen möchte und kann damit, wenn alles glatt läuft, bei etwaigen Reisen nach Innsbruck mir etwas Zeit sparen. Mit Klimaticket ist das eine Option, ohne eher weniger. Da erfahrungsgemäß der Anschluss zum Railjet in Wien jedoch eher knapp wird und die Verspätungen aus Tschechien die 6 Minuten Umsteigezeit öfters übersteigen, ist es nicht ratsam, sich irgendeine Bindung auf einen Betreiber oder Zug zu setzen, wodurch dies für Fahrten nach München eher nicht empfehlenswert ist. Vielleicht müsste man in Deutschland so eine Lösung wie das OneTicket in Tschechien überlegen, wo ja grundsätzlich der staatliche Betreiber sowie private Unternehmen auch im Fernverkehr in einem Tarif stecken (wobei Praha - Ostrava eine Ausnahme zu sein scheint, aus Gründen).

Kurz gesagt, die WESTbahn kann so einige neue, teils internationale, Umsteigeverbindungen schaffen, wo man bei ausreichender Flexibilität durchaus potenziell Zeit gewinnt. Wenn eben alles nach Fahrplan läuft.

--
Reisehäppchen für zwischendurch gefällig?
[image]
(Bildquelle: ČD)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum