Hab eine Antwort von den ÖBB bekommen (Allgemeines Forum)

EK-Wagendienst, EGST, Montag, 26.09.2022, 14:51 (vor 576 Tagen) @ J-C

Die Leistungen werden auf Österreichischer Seite grundsätzlich bis zum Bahnhof Breclav selbst bestellt. Das Personal der ÖBB fährt den Zug schon bis zum Bahnhof Breclav, tariflich wechselt aber der Beförderer theoretisch an der Grenze (in Breclav wird als Beförderer bei den Ansagen auch stets ČD genannt. Auch beim REX 1 Breclav - Wien - Wiener Neustadt - Payerbach-Reichenau, der dort beginnt und endet, ist das so. Der Zugbegleiter übernimmt also die Einnahmesicherung sowohl für ÖBB als auch ČD.

Damit bestellt die ÖBB den Zug nicht in Tschechien, sondern die CD, weil das angezeigt / angesagt wird, wer das durchführende EVU ist, nicht von wem das Personal kommt. Das war meine Frage, damit kann die ÖBB nicht sagen es gilt bis zum Bahnhof ÖBB Tarif.
Dazu gibt es für die Trassenbestellungen RNE PCS in Wien.
https://pcs.rne.eu
Wer die Trassen bestellt ist verantwortlich, und führt die Fahrten durch, für den Reisenden ist das dann aber nebensächlich.

Der ÖBB Schaffner kann dann diese Fahrkarte für den Tschechischen Abschnitt auch verkaufen?

--
Ein Fahrplan ist ein VORSCHLAG an den Lokführer, wie man fahren könnte.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum