OT: Grenzpunkte und internationaler Tarif (Allgemeines Forum)

J-C, Da, wo ich grad gedanklich nicht bin., Mittwoch, 21.09.2022, 09:36 (vor 16 Tagen) @ JeDi

1. Wo genau steht es, dass der SCIC zwingend angewandt werden muss und man nicht 2 Fahrkarten, die nahtlos den jeweiligen Inlandstarif bedienen, verwenden darf (und warum? Ich habe von den ÖBB selbst, die die Fahrkarte kontrollieren, nichts dergleichen erfahren).

2. In welchem Szenario kriegt man eine internationale Fahrkarte zum Grenztarifpunkt und braucht dann einen Inlandsfahrschein zum Bahnhof? Das ist mir jetzt sehr diffus, da ich als Grenzpendler schon vor dem Klimaticket gereist bin und es schlichtweg nicht darstellbar für mich ist. Wenn man eine Fahrkarte zum Grenztarifpunkt hat, dann doch am ehesten, weil man jenseits der Grenze eine Netzkarte hat.

3. Ist es nicht möglich, dass ÖBB und CD nicht einfach andere Bezeichnungen für den selben Tarifpunkt anwenden? Wieso nennt die ÖBB den Grenztarifpunkt denn sonst Breclav (Gr) und nicht z.B. Bernhardsthal (Gr), wenn es zwei verschiedene Tarifpunkte sein sollen?

Und wenn es 2 verschiedene Tarifpunkte wären, wieso scheint nur einer auf, wenn man die Fahrkarte wählt?


Meine Fahrkarten werden bislang anstandslos akzeptiert, die Fahrkarte zur Grenze wird dabei auch mitkontrolliert und da ich sie mal vergaß mitzunehmen, musste ich halt auch 2,40€ extra beim Zugbegleiter zahlen.

--
Reisehäppchen für zwischendurch gefällig?
[image]
(Bildquelle: ČD)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum