Angebot nur für die BC100(F) NV Kunden (Allgemeines Forum)

agw, NRW, Dienstag, 10.05.2022, 17:53 (vor 13 Tagen) @ gnampf

Deine Rechnung ist falsch. 160 * 12 > 0.
Damit sich die BC100 weiterhin lohnt, müsste man eventuell für 160*12~=2000 Euro mehr FV fahren.
Beispiel: Jemand fährt für 2000 Euro inkl. Bahncard FV. Dazu Die 2000 Euro für NV-Karten. Da lohnt sich für viele die BC100, selbst wenn es 1-2 Euro mehr kostet.
Aber ohne NV würde es sich keinesfalls mehr lohnen.


Dann ist deine Rechnung immer noch falsch, dann ginge es um 3 * (160-9) = 453 EUR.

Das ganze ist erstmal unabhängig von irgendwelchen 9 Euto Tickets und gilt immer. Auch für drei Monate.
Gibt auch eine 3 Monats BC100. Dreisatz.

Wuerde ich z.B. mit NV nach Aschaffenburg pendeln, wuerde die DB dafuer 3493,30 EUR haben wollen im Jahr. Und ich waere einfache Strecke uber 2h45m unterwegs, also jeden Tag 5,5-6h fuers Pendeln vergeudet. Das soll sich irgend jemand antun, und noch dazu in nennenswerter Zahl?

Für diese Relation? Keine Ahnung. Für ähnliche Relationen? Auf jeden Fall!
Viele die in Frankfurt, München, Düsseldorf und anderen teuren Metropolen arbeiten, wohnen weit außerhalb.


Und fahren dann also mehrere Stunden jeden Tag mit dem OePNV zur Arbeit? Weswegen auf der SFS z.B. die ICEs alle immer so leer sind, und so wenige BC100 da mitfahren?

Nicht jeder hat eine SFS zwischen Heim und Arbeitsstätte. Oft fährt nicht mal ein IC und wenn, ist der nicht schneller, wenn man dann umsteigen muss (siehe IC34).

Wer solche Strecken zuruecklegen muss wird wohl auch schauen, dass er dabei so wenig Zeit wie moeglich verliert.

Wenn jemand von der Siegstrecke nach Frankfurt will dauert es auf der SFS-ICE-Strecke länger als mit dem NV. Gibt sicher ähnliche Beispiele anderswo.

Muenchen-Bamberg laege auch immer noch unter dem Preis einer BC100. Trotzdem wird das wohl kaum einer im NV fahren.

Würd ich auch nicht. Gibt ja eine der wenigen SFS dort. Müsste man schon blöde sein. Aber was hat das mit dem Thema zu tun?

Außerdem gibt es keine direkte Relation von Preis der Streckenkarte und Fahrzeit. Gibt sicher auch kürzere Fahrzeiten für teurere Karten.


Muenchen-Nuernberg duerfte wohl mit das schnellste sein was moeglich ist. Liegt unter dem Preis einer BC100. Und trotzdem greifen schon viele zum FV. Freiwillig. Aus Komfortgruenden. Komfort muss man sich halt leisten koennen und wollen. Sinn vom 9 Eur Ticket ist es nicht den Komfort zu foerdern, sondern denen mit finanziellen Problemen unter die Arme zu greifen und ggf. welche vom Auto weg zu holen. Beides ist bei der BC100 aber nicht gegeben.

Deine Annahme, dass es überall SFS mit FV gibt ist falsch, daher ist der Rest auch falsch.

Such mal die schnellste Verbindung ohne SFS.

Und woanders halt teurer.


In China? Spielt keine Rolle. In Deutschland ist der Tarif der DB ueberall gleich. Und da du ja ueber Verbundgrenzen hinweg argumentierst gilt der auch als einziges. Mir waere aber auch kein Verbund bekannt, dessen Jahresabo mehr kostet als eine BC100

Zwei zusammen reicht ja schon?
Sagen wir zwei Verbünde zusammen kosten 500 Euro pro Monat und für drei Monate BC100 Juni bis August hat man 333 Euro pro Monat gezahlt.
333 < 500 Euro. Nicht?

Welcher Angebotsrechner ist das? Auf Bahn.de wird automatisch auf BC100 umgestellt, wenn die 4100 Euro erreicht sind.


Der ganz normale auf bahn.de. Ticktes & Angebote, Wochen- und Monatskarten, Preise vergleichen und bestellen. Frueher kam da mal die BC100, aber wir leben ja nicht frueher sondern heute. Schaetze mal spaetestens seit dem letzten Redesign ist das Geschichte.

Hatte vor einer Minute geschaut, da hat er das gemacht. Screenshot schicke ich gerne.
Vielleicht gibt es zwei verschiedene Rechner auf bahn.de.

--
"Mit Vollgas in den Sommer: Sparen Sie 20% bei Europcar."
- bahn.de


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum