Verkehrsreduzierung! (Allgemeines Forum)

agw, NRW, Dienstag, 10.05.2022, 14:08 (vor 13 Tagen) @ Sportdiesel612

Mein Vorschlag: Pendlerpauschale zum Jahresende einfrieren. In den folgenden Jahren kann nur der schon bestehende Wohnort abgerechnet werden. Beim Umzug verfallen die Ansprüche, evtl. auch beim Arbeitgeberwechsel.

Man könnte auch mal umstellen von einer Steuerreduzierung auf eine Barauszahlung.

Beispiel: Jemand hat einen schlecht bezahlten Job und muss dafür weit fahren.
Sein Grenzsteuersatz beträgt ca. 15%.
Von den aktuellen 30 bis 35 Cent kommen also bei denen, die es am meisten brauchen, maximal 5 Cent/km an.
Aus Gerechtigkeitsgründen könnte man also auf generell 5 Cent/km "Barauszahlung" umstellen.

Dafür wird dann auch keiner mehr ein Einfamilienhaus im Grünen kaufen können. Und wer dann mit den 5 Cent/km nicht auskommt, kann sich ja Tipps holen bei denen, die jetzt schon nur 5 Cent (oder weniger!) rausbekommen.

--
"Mit Vollgas in den Sommer: Sparen Sie 20% bei Europcar."
- bahn.de


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum