Köln (Allgemeines Forum)

ICE2020, Donnerstag, 22.07.2021, 15:36 (vor 133 Tagen) @ Tobias Brunnbach

Du wirst keinen Beschäftigten finden, der erfreut darüber ist, auf seine bisherige angeblich "sinnlose" Arbeit hingewiesen zu werden. Ebensowenig nicht den Beschäftigten, der sich ohne (z.B.) finanziellen Ausgleich über zusätzliche Aufgaben freut. Von formalen Hürden wie Beschäftigungsverhältnissen, Tarifverträgen, Vereinbarungen/Abrechnungen zwischen den Unternehmen/OE usw. mal ganz zu schweigen. Es ist nicht alles so einfach wie z.B. in irgendeiner halblegalen Gastrobude.

Es geht nicht um sinnlose Arbeit, sondern darum, dass es in bestimmten Situationen eben verschiedene Prioritäten geben kann, sprich um Flexibilität. Die tarifvertraglichen Regelungen kenne ich nicht, aber ich denke, dies sind alles Dinge die man ausloten kann/sollte, wenn man nicht wie Du Verhinderungsrhetorik betreiben möchte sondern sich über mögliche Verbesserungen für den Kunden Gedanken machen will.

Aha, die laufen ihr also zu. Soso. In der Wirklichkeit gibt es überbewertete Arbeitskräftequellen und dabei handelt es sich bei weitem nicht nur um solche mit Stichwort "2015" ...

Was bedeutet Stichwort "2015"?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum