Aufsicht jibbet nich - aber 3 MA in der leeren Lounge (Allgemeines Forum)

Tobias Brunnbach, Mittwoch, 21.07.2021, 13:11 (vor 9 Tagen) @ ICE2020

Es geht ja nicht darum, dass hier sicherheitsrelevante Aufgaben wie Abfertigung oder ähnliches übernommen werden.

Die öA hat aber nun mal betriebliche Aufgaben.

Aber Dinge wie Verbindungen suchen, auf das RIS zugreifen, das können andere Mitarbeiter ja durchaus auch.

Aufs RIS zuzugreifen bringt bloß nichts, wenn die Daten eben noch nicht vorhanden sind (z.B. die Gleisangabe für eine noch im Werk befindliche Zuführung, Fälle dispositiver Unmlaufregelungen usw.).

Und Ansprechpartner am Gleis sind allemal hilfreicher als Mitarbeiter, die de facto nichts zu tun haben.

Zufällig anwesende Mitarbeiter dürfen (und sollen) auf dem Weg zur Arbeit, auf Gastfahrt, in der Arbeitsschutzpause usw. möglichst auch "nichts zu tun haben".

Im Übrigen setzt die DB ja auch gerne sonst Aushilfen ein, oft gesehen in Hamburg in Köln. Von denen können manche einen Zug kaum von einem Flugzeug unterscheiden, also so Qualifikations-fixiert ist man da nicht zwangsläufig.

Was denn nun? Wenn man jemanden einsetzt, ist es auch wieder falsch?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum