Oder anders ausgedrückt ... (Allgemeines Forum)

ICE619, München, Mittwoch, 21.07.2021, 19:48 (vor 96 Tagen) @ Garfield_1905
bearbeitet von ICE619, Mittwoch, 21.07.2021, 19:53

Wundert mich aber jetzt auch nicht, dass du dich lieber Garfield wieder irgendwo angesprochen fühlst und natürlich, auch etwas dazu schreiben musst.

Jemand der im einen Moment aufruft nicht immer nur schwarz/weiss zu sehn, sollte aber im nächsten Moment die Klasse haben und nicht wieder direkt einer Seite in die Arme laufen und das Gegenbewegungsschild hochhalten.

Wenn mich nicht alles täuscht, bist du zwar nicht für die DB tätig, aber für ein anderes EVU. Meinst du wirklich, dass du dann hier eine neutrale Sicht reinbringen kannst? Damit tue zumindest ich mich schwer, auch wenn ich natürlich über deine Expertise stets dankbar bin und ja, sehr ernst gemeint!

Erst die Tage, hier im Beitragsbaum, dieses "Ohne Bahn Card 100!" mit der dazu passenden Überschrift, dass sich deine Erfahrungen mit dem zuvor getätigten Beitrag eines anderen Users recht gleich ausfallen, ist halt genau das Klischee, was ich dir ohne es boshaft zu meinen, hiermit vorwerfe und ich einfach nur albern finde - aus mehreren Gründen. Denn wenn du Blaschke vorwirfst die Farbe schwarz einzunehmen, brauchst du dich nicht wundern, wenn man zu der Schlussfolgerung aus deinem Auftreten im Ganzen kommt - dich eben zur Farbe weiß und nicht grau dazu zu zählen.

Noch dazu arbeitest du dich ja explizit hier im Treff an "Blaschke" ab, deine Beiträge werden immer stumpfer und die Polemik kehrt immer mehr ein. Siehst ja denke ich selber, wenn du mal deine Beiträge dir anschaust.

Aber wie schon in dem Beitrag vorher, hier gibt es eben auch zwei Seiten.
Natürlich darf es in Diskussionen mal etwas rauer zugehen, trotzdem fällt schon auf, dass man offensichtlich, bevor man auch mal unsachliche und aus Emotionen heraus verfasste Kritik, sich die offensichtlich erstmal verdienen muss, in dem man sich die Bahnbeförderungsbedingungen als regelrechtes Allgemeinwissen sich anlegt und doch gefälligst zu wissen hat, wieviele Töchter und Söhne die DB hat und wie Fehleranfällig das System doch ist - dass daran die größte Schuld natürlich die Bürger selbst tragen, weil sie ja stets die Regierung wählen und alle Eisenbahner automatisch vollumfänglich Eisenbahner mit Herz aus Leidenschaft für Fahrgast, Volk und Eisenbahn sind.

Beide Seiten stehen sich offensichtlich in nichts nach.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum