Köln (Allgemeines Forum)

Tabernaer, Irgendwo im grünen Nirgendwo, Donnerstag, 22.07.2021, 08:44 (vor 8 Tagen) @ Tobias Brunnbach

Da fällt mir spontan DB Zeitarbeit ein oder die AA. Es gibt auch bahnintern genug Leute, die zu Hause sitzen und darauf warten, endlich wieder eine sinnvolle Tätigkeit ausüben zu dürfen. Diese Leute haben alle ein Telefon und können zum Teil exzellent mit RIS und Co umgehen. Wie wäre es denn mit diesen Leuten?


Aha, und wer soll sie nun bezahlen? Und welcher Teil davon ist überhaupt bereit, sich für geringes Geld in unserer auseinandergehenden Gesellschaft öffentlich als "Helfer" und Angriffsziel für den Hass zu vieler Leute zur Verfügung zu stellen? Und gerade "Zwangsarbeiter" über die AA werden den Service wohl nicht verbessern, bevor sie den Zettel verschicken.

Da bin ich aus eigenem Erleben anderer Meinung. Ich hatte mehrfach das Vergnügen mit derartigen Leuten zusammen zu arbeiten und wurde bisher nie enttäuscht. Bei DB Zeitarbeit zum Beispiel gibts "arbeitslose" Zugbegleiter, die sehr gern wieder mal mit den Kunden zu tun haben möchten.
Schwarze Schafe gibts überall...

Ansonsten sei die Frage gestattet: Suchst Du mit uns nach Wegen, den Service am Bahnhof und für den Kunden tu verbessern oder eher zu verhindern?


Unrealistische Vorschläge verbessern außerhalb der heimischen Modellbahn gar nichts, ganz im Gegenteil.

Unrealistisch? Wohl kaum. Aber da Du ja offenbar mehr kannst und weißt als andere, mach doch mal umsetzbare Vorschläge für solche Fälle...


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum