Massive Serviceverschlechterung bei der DB (Allgemeines Forum)

Knochendochen, Mittwoch, 21.07.2021, 11:14 (vor 133 Tagen) @ Tobias Brunnbach

Auf dem Bahnsteig keine Hilfe. Man wird noch blöd angemacht von anderem Personal, ob man die Auskunft sei nur weil man ein Logo der DB trägt.


Was ist daran nicht nachvollziehbar? Bei mehreren hunderttausend Beschäftigten im Konzern fragst du einfach beliebig irgendwen und erwartest eine fachkundige Antwort? Das rechnest du auf einige nicht mitdenkende Fragesteller hoch und kennst den Grund für die Reaktionen.

Warum meinst du eigentlich immer, andere Leute zurechtweisen zu müssen, obwohl du gar nicht dabei warst? Wenn ich auf dem Bahnsteig stehe und einem DB Mitarbeiter eine Frage stelle, dann wäre das richtige Verhalten, diese Frage zu beantworten oder den Kunde höflich an einen anderen Mitarbeiter zu delegieren, wenn man es selbst nicht weiß oder nicht dafür zuständig ist. Aber so einen aggressiven und unhöflichen Spruch rauszuhauen, wie es hier passiert ist, ist nicht angemessen. Man kann ja nicht erwarten, dass Fahrgäste die interne Struktur im DB-Konzern kennen und wissen, wer für was zuständig.

Der DB-Navigator hat auch keine richtigen Informationen geliefert. Am Bahnsteig wurde ein Zug angekündigt, der nicht einfuhr…


Ich denke, ich weiß, worum es ging. Dass die automatischen Ansagen nicht zutreffen, wurde im Übrigen ständig bekanntgegeben. Und dann hatte z.B. das Zugpersonal eines planmäßig haltenden Zuges Ri. BGS gemeinsam mit dessen Reisenden alle Hände voll zu tun, die Massen wieder aus dem Zug zu bekommen. Manchen Zeitgenossen reichen ein paar gegenteilige Auskünfte (und eindeutige Anzeigen) offensichtlich nicht aus, um nicht doch immer wieder (!) einzusteigen. "Der MUSS es sein, das Gleis STEHT DOCH DA DRIN!"

Was soll das jetzt schon wieder? Kritikpunkt: Die Informationen im DB-Navigator und am Bahnsteig stimmten nicht. Dass darauf hin dann Reisende verunsichert sind, was jetzt stimmt, ist doch klar. Viele fahren nicht oft mit dem Zug und wenn dann von verschiedenen Stellen widersprüchliche Informationen kommen, ist man halt erstmal verwirrt.

Bevor jetzt die üblichen Kommentare folgen: Ich habe u.a. dieser Tage genügend Situationen erlebt, in denen sich z.B. Zugpersonal wirklich (mit weitreichenden Auswirkungen bzw. Beinaheauswirkungen) falsch verhalten hat. Der Adressat ist aber kein Forum zum Ausheulen, sondern der richtige Ansprechpartner ...

Ahja, da hat sich also Personal wirklich fehlverhalten, aber wenn sich Personal gegenüber jemand anderem fehlverhält, dann meinst du, aus der Ferne beurteilen zu können, dass nur der Fahrgast zu blöd ist, obwohl du nicht mal bei der Situation dabei warst.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum