Neues zum zukünftigen ICE1- und ICE4-Einsatz (Allgemeines Forum)

SPFVG @, Mittwoch, 07. September 2016, 10:31 (vor 988 Tagen) @ telemaxx

2019: Einsatz von ca. 25 weiteren ICE4 u.a. auf den Linien 28.Süd Berlin - Erfurt - Nürnberg - München und 31 Hamburg - Köln - Siegburg - Montabaur - Limburg - Frankfurt (!)


Die Idee finde ich nicht schlecht, die ICE 3 für die tatsächlichen schnellen Verkehre zu nutzen und einen anderen Zug als "RE250". Ich frage mich, ob der ICE 4 auf der KRM den Fahrplan nennenswert stört, weil er langsamer ist?

Unwahrscheinlich, denn bei den kurzen Halteabständen zw. Siegburg - Montabaur - Limburg wird sowieso nicht schneller als 250 gefahren.

Da hat der ICE4 dann sogar Vorteile, da er besser beschleunigt. Anders gesagt: Er ist der ideale RE250.

In den Jahren 2019 bis 2023 sollen entweder alle 60 oder nur 50 ICE1-Garnituren modernisiert und auf 10 Wagen (550 Sitzplätze, ggf. mit Fahrradabteil) verkürzt werden.


Wovon hängt die Anzahl ab? Laut älteren Berichten sind die Bordrestaurant-Wagen am verschlissensten. Wird es dann keine Bordrestaurants mehr geben? Zumal auf der ICE-Linie 10?

Die ICE2 sollen bis 2028 abgestellt werden.


Wie lange sollen denn die verkürzten ICE 1 noch machen? Werden die ICE1 dann länger gehalten haben als die ICE 2? Ist die Struktur der ICE 2 schlechter?

Kapiere ich jetzt auch nicht ganz, denn die 7-Teiligen ICE4 sind ja jetzt offensichtlich wirklich weggefallen. Damit sollte der Bedarf an funktionierenden Halbzügen eigentlich konstant hoch bleiben.
Aber gut, vielleicht kommt ja noch eine 7-Teiler-Bestellung in Zukunft oder die ICE2-Strecken fallen wirklich durch Halbstundentakte weg.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum