Beschleunigung ICE 4 und Halbzüge (Allgemeines Forum)

telemaxx @, Bremen, Hannover, Mittwoch, 07. September 2016, 10:55 (vor 1105 Tagen) @ SPFVG
bearbeitet von telemaxx, Mittwoch, 07. September 2016, 10:55

Unwahrscheinlich, denn bei den kurzen Halteabständen zw. Siegburg - Montabaur - Limburg wird sowieso nicht schneller als 250 gefahren.

Jo, das mit der Höchstgeschwindigkeit sehe ich auch so. Wichtiger ist die Beschleunigung (s. hier drunter).

Da hat der ICE4 dann sogar Vorteile, da er besser beschleunigt. Anders gesagt: Er ist der ideale RE250.

Beschleunigung ist ein schwieriges Thema, da sie nicht konstant über den Geschwindigkeitsbereich ist. Zumindest aber die Anfahrbeschleunigung des ICE 4 (max. 0,53 m/s²) ist kleiner als die des ICE 3 (max. 0,73 m/s² nach meiner Rechnung). Wieso glaubst du bzw. woher weißt du, dass der ICE 4 insgesamt besser beschleunigt? Wegen der besseren Aerodynamik?

Kapiere ich jetzt auch nicht ganz, denn die 7-Teiligen ICE4 sind ja jetzt offensichtlich wirklich weggefallen. Damit sollte der Bedarf an funktionierenden Halbzügen eigentlich konstant hoch bleiben.
Aber gut, vielleicht kommt ja noch eine 7-Teiler-Bestellung in Zukunft oder die ICE2-Strecken fallen wirklich durch Halbstundentakte weg.

Wo benötigt man denn Halbzüge? Auf der Linie 10 sollen sie wegfallen. Auf der Linie 25 wird im Zwei-Stunden-Takt mit Halbzügen gefahren. Es ist die Frage, ob man das aufrechterhalten will.

Ich denke aber, dass auch kürzere ICE als 12-Teiler sinnvoll sind.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum