Neues zum zukünftigen ICE1- und ICE4-Einsatz (Allgemeines Forum)

naseweiß, Mittwoch, 07. September 2016, 11:52 (vor 1045 Tagen) @ Karolinger

In den Jahren 2019 bis 2023 sollen entweder alle 60 oder nur 50 ICE1-Garnituren modernisiert und auf 10 Wagen (550 Sitzplätze, ggf. mit Fahrradabteil) verkürzt werden.
Haupteinsatzgebiet soll die ICE-Linie 10 werden, die auf einen Halbstundentakt ohne Flügelung in Hamm, dafür alternierend über Essen und Wuppertal umgestellt werden soll.

Würde man Kurzwenden in B-Gesundbrunnen (oder B-Südkreuz oder B-Hbf ...) von ca. 30 min vollziehen, sowie auch in Köln um Düsseldorf, benötigte man nicht so viele Einheiten:

- D'dorf 00:15 - Hamm 01:30 - Hannover 03:00 - Spandau 04:30 - "Berlin" 04:45
- Köln 00:45 - Hamm 02:00 - Hannover 03:30 - Spandau 05:00 - "Berlin" 05:15

Das wären 5 h Zeitaufwand für eine Fahrt (4,5 h Fahrzeit plus 30 min Wende). Entsprechend benötigte man 10 Einheiten für eine Linie bzw. 20 für beide. Selbst mit Verlängerungen nach Rummelsburg und ggf. Bonn (ab Köln) bzw. Köln-Flughafen (ab Düsseldorf) wird man nicht über 26 Einheiten Bedarf kommen.

Hinzu kommen weitere Leistungen nach Berlin (wahrscheinlich 16 und 28.Nord) sowie diverse Sprinter-Züge.

Da bleiben also noch viele ICE-1 für diese Leistungen bzw. einige, die man abstellen kann.

Die ICE2 sollen bis 2028 abgestellt werden.

Und wo fahren diese in den 20er Jahren? Werden diese für IC-Dienste genutzt, z.B. wo derzeit kürzere ICs verkehren?

Gruß, naseweiß

--
[image]


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum