Mannheim/Ulm vs. Amersfoort/Zwolle. (Allgemeines Forum)

Oscar (NL) @, Eindhoven (NL), Freitag, 03.07.2020, 10:45 (vor 42 Tagen) @ naseweiß

Hallo naseweiß,

ich bin auch der Meinung, dass ein Vollknoten in Ulm Hbf mehr viele Vorteile hätte als ein solcher in Mannheim Hbf.

Mannheim wäre mit Amersfoort vergleichbar, Ulm mit Zwolle. Zwolle ist bei uns ein Vollknoten, Amersfoort nur ein Korrespondenzknoten.

In Zwolle gibt es eine Korrespondenz Amsterdam/Utrecht - Zwolle - Groningen/Leeuwarden in beiden Richtungen um 15/45. Damit verknüpft sind auch die Regios von/nach Amersfoort, Kampen, Groningen, Emmen, Enschede und Deventer. Also in allen Windrichtungen.
Ulm hat zwar nicht die FV-Korrespondenz, dafür aber die zahlreichen Regios.

In Amersfoort gibt es eine Korrespondenz Utrecht/Hilversum - Amersfoort - Deventer/Amf.Vathorst. In Ost-West Richtung ist diese um 10/40; in der Gegenrichtung um 20/50.
Es ist nicht wahrscheinlich, dass jemand von Hilversum via Amersfoort nach Utrecht reist; es gibt eine direkte Strecke via Hollandsche Rading und eine via Baarn-Soest-Den Dolder. Zwischen Amersfoort-Apeldoorn liegt nur Barneveld; das hat schon 15-Minutentakt mit Amersfoort.
Mannheim hat eine FV-Korrespondenz, auch Regios in weniger Windrichtungen, dafür aber eine S-Bahn. Vollknotenbedarf Mannheim durfte also kleiner sein.

Ein Problem ergibt sich aber in Mannheim aus der Korrespondenz mit den ICEs ins Oberrheintal nach Basel. Grundsätzlich ist die Fahrzeit Mannheim-Karlsruhe etwa 15 min schneller als die Fahrzeit Mannheim-Stuttgart, da eben die Entfernung deutlich geringer ist.

- Mannheim-Karlsruhe aktuell 22 min
- Mannheim-Stuttgart aktuell 37 min

Aber Karlsruhe ist als 00/30er-Knoten gesetzt und auch sinnvoll.

Dann muss der Stuttgart-ICE zuerst fahren, danach der Karlsruhe-ICE. Ab MA '04, an KA '26. Passt also.
In Karlsruhe könnte man eine Korrespondenz mit dem TGV München-Paris schaffen.

Und der Rheintal-Ausbau soll Karlsruhe-Basel auf genau 75/90 min (Bad.Bf./SBB) bringen. Ein Vorverlegung der Mannheimer Korrespondenz, welche die oben beschriebene Knotenkette ermöglicht, bedingt gleichzeitig ungünstige Zeiten in/ab Karlsruhe.

Wäre folgender Ansatz eine Idee?

Basel--(30)--FR--(30)--OG--(30)--KA--(30)--MA
                                     \  /
                                      \/
                                     (30)
                                       |
                                       S

(KA-(30)-S via Rennbahn Option, ansonsten KA-(30)-PF-(30)-S via Altstrecke?)


gruß,

Oscar (NL).

--
Mit den neuen IC-Triebwagen wird alles besser !!

Verkehrsstaus müssen etwas Tolles sein, sonst würden nicht alle mitmachen.

Schienenstränge enden nicht an einer Staatsgrenze, sondern an einem Prellbock.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum