OT: zu so einer 'Organisation' muß das Netz! (Allgemeines Forum)

Der Blaschke, Mittwoch, 01.07.2020, 06:22 (vor 45 Tagen) @ Henrik

Hey.

Über zwei Jahre hatten Experten aus 27 Verkehrs- und Infrastrukturunternehmen, der Bahnindustrie, Gewerkschaften, Wirtschaftsverbänden, Kunden-, Branchen- und Umweltorganisationen, die Verkehrswissenschaft sowie aus dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, dem Eisenbahnbundesamt und der Bundesnetzagentur in diversen Arbeitsgruppen unter dem Dach des Zukunftsbündnisses intensiv zusammengearbeitet und Vorschläge für eine starke und wettbewerbsfähige Eisenbahn in Deutschland entwickelt.

Daraus eine Firma machen. Und denen das Schienennetz übertragen.

Das Netz ist ja nun bei der DB nicht gut aufgehoben. Dass es 'der Staat' übernimmt, ist auch keine Lösung - was Bundes- und Reichsbahn zu Genüge bewiesen haben.

Also sollte es demokratisiert breit aufgestellt von vielen getragen und finanziert werden. Und diejenigen drüber bestimmen, die drauf rumfahren und es nutzen wollen. Und zwar alle. Und nicht nur eine Staatsfirma oder der Staat selbst.


Schöne Grüße von jörg


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum