Fahrgastrechte-Kosten (Fahrkarten und Angebote)

Barzahlung, Mittwoch, 16.08.2023, 00:34 (vor 338 Tagen) @ RadExpress
bearbeitet von Barzahlung, Mittwoch, 16.08.2023, 00:36

Das größte Problem ist , das es einige Fahrgäste gab die die Bahn wie eine Weihnachtsgans im Rahmen der FGR ausgenommen haben.

Das behauptete die Bahn bei der Stellungnahme zum EVO-Entwurf.
Tatsächlich lässt sich dem Geschäftsbericht von 2022 (9-Euro-Jahr) der Hinweis entnehmen, dass Regresskosten aus Fahrgastrechten beim Ergebnis der DB Regio AG keine nennenswerte Bedeutung haben (im Gegensatz zu Pönalen).

Sicherlich scheinen es Einzelfälle zu sein, aber wer das Risiko nicht eingehen möchte hat die Möglichkeit andere Tickets zu lösen in denen die FGR gelten.

Es ist eigentlich genau umgekehrt. Die Leute, die hier tricksen, sind Einzelfälle und in der Gesamtbetrachtung eigentlich zu vernachlässigen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum