? Zu Nahverkehr-Vorlauf (Fahrkarten und Angebote)

hjholtz, Dienstag, 15.08.2023, 21:50 (vor 303 Tagen) @ Murrtalbahner

Selbstverständlich nicht. Auch schon vor der aktuellen Änderung nicht.

Wer eine Fahrkarte nur für die Strecke A->B bucht, der ist selber dafür verantwortlich, pünktlich vor Abfahrt des Zuges in A zu sein. Ob man dafür eine S-Bahn oder einen Eselskarren nutzt, das Deutschlandticket, ein Verbund-Abo oder eine Einzelfahrkarte, das macht alles keinen Unterschied — solange der Vorlauf X->A nicht auf derselben Fahrkarte wie die verpasste Fahrt A->B ist, ist der Umstieg in A nicht durch Fahrgastrechte geschützt.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum