Eine merkwürdige Sichtweise ... (Allgemeines Forum)

gnampf, Mittwoch, 09.09.2020, 19:28 (vor 21 Tagen) @ Garfield_1905

Rolltreppen sind m.E. die beste Lösung, lohnen sich aber nicht überall und ja, sie können auch kaputt gehen. ;-)

sag das so mal der DB, die baut da eine der typischen Rolltreppen mit Stufen hin, und nicht ein "durchgängiges Band" wie man es im manchen Supermärkten hat damit das Teil auch mit Einkaufswagen nutzbra ist. Und über die Stufen würde sich der Rollifahrer sicher freuen und die ganz toll finden ;-)
Rolltreppe wäre aber zwangsläufig auch Einhausung bedeuten, und natürlich 2 Stück (hab nie verstanden warum man mancherorts nur für eine Richtung eine einbaut). Ohne Einhausung würde sie wohl sehr schnell wegen Dreck ausfallen.

DIE optimale Lösung wird es wohl nicht geben. Der Aufzug ist - wenn er funktioniert - jedenfalls am barrierefreisten. Hauptvorteil der Rolltreppe wäre der höhere Durchsatz und die Nutzbarkeit als Rampe wenn sie hin ist. Und Rampen selbst wären natürlich in Anschaffungs- und Unterhaltskosten am günstigsten, aber nicht jeder wird sie hoch kommen... wenn die 80-jährige Mausi den doppel-Toten Blaschi (also auch 80 Jahre) da hoch schieben soll, incl. Colavorräte für die ganze Strecke, dann könnte sie sich nach halber Strecke ggf. eine Notbremse wünschen weil sonst alle beide ganz schnell wieder unten sind.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum