Vorurteile aufwärmen (Allgemeines Forum)

Ost-Lok-Fan, Metropole Ruhr, Montag, 19.10.2020, 10:01 (vor 45 Tagen) @ Christian_S

Hallo
Ob Studenten wirklich viel zur Verbreitung beitragen? Auffallend ist ja, dass gerade Jena als typische Studentenstadt (und sehr großzügigem Semesterticket) monatelang Null Neuinfektionen hatte und auch aktuell sehr gut dasteht.


Richtig. Solange Feierlichkeiten in geschlossenen Räumen und auch sonst größere Menschenansammlungen vermieden werden ist das Infektionsrisiko deutlich geringer. Vor allem, wenn die Hygieneregeln eingehalten werden.

Dagegen ist nie der Eindruck entstanden, dass sich auch sonst die Hotspots mit Universitätsstädten decken. Grober Eindruck, gibt es überhaupt Untersuchungen dazu, welche sozialen Gruppen am stärksten die Pandemie treiben?


Mir ist in Thüringen aufgefallen, das das religiöse Eichsfeld eine deutlich höhere Infektionsrate hat als die meisten anderen Regionen. Das deckt sich mit dem, was wir auch hier in Israel haben: Städte mit vorrangig religiöser Bevölkerung haben höhere Infektionszahlen. Meines Erachtens nach deshalb, weil in diesen Gesellschaftskreisen Traditionen und "Verpflichtungen" über dem Gesundheitsschutz stehen, also in der Regel auf größere Feiern wie Hochzeiten, Taufen etc nicht verzichtet bzw die Teilnehmerzahl kaum reduziert wird.

Moin

da reicht schon der sonntägliche Gottesdienst. Da muss es nicht mal ne Hochzeit oder Taufe sein. Oder die Arbeit in der Gemeinde.

Meine Beobachtung: Viele treffen sich weiterhin, weil sie der Meinung sind, ich hab keine Symptome, also hab ichs nicht. Und wenn man sich in den NRW Innenstädten umschaut, dann haben viele keine Masken auf und laufen wie im letzten Herbst (2019) durch die Gegend.
Teilweise wie auf einer Mai-Demonstration vor 1989 im Osten. Drei bis fünf Leute in Reihe und keiner macht dem Entgegenkommenden auch nur einen Zentimeter Platz. Oder wenn an bestimmten Läden angestanden wird oder auf Rolltreppen aus/in die UBahn steht man so dicht, dass man den anderen kontrollieren kann, ob er/sie sich die Ohren gewaschen hat.
Abstand Fehlanzeige. Mein Eindruck nach Lockerung des ersten Lockdowns: Die Maske auf und das Virus ist weg, weiter so wie immer.

Viele haben es eben noch nicht verstanden... :-(

--
Gruß
Uwe


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum