Digitaler Lösungsansatz (Allgemeines Forum)

gnampf, Dienstag, 13.02.2024, 13:13 (vor 71 Tagen) @ Ludo

Sowas in der Art praktizieren die OeBB ja, du erhaeltst sozusagen erstmal eine Buchungsbestaetigung und musst dich dann entscheiden ob du gerne ein Online-, Automaten- oder Handyticket haben willst. Einmal entschieden gibts keinen Weg zurueck.
Nur: viele Leute duerften das nicht bis zur letzten Sekunde aufschieben wollen, gerade wenn sie lieber mit einem Ausdruck fahren oder nicht riskieren wollen wegen schlechter Internetverbindung oder Ausfaellen bei der DB-Seite dann als Schwarzfahrer unterwegs zu sein.
Gegen eine Aenderung bis zum Gueltigkeitsbeginn spricht aber in meinen Augen auch nichts. Erst ab Gueltigkeitsbeginn ist keine Aenderung mehr moeglich, da sonst Missbrauchspotential entsteht. Bei der Kontrolle ist dann der letzte eingetragene Name bekannt und nur dieser Reisende wird akzeptiert. Wenn natuerlich weiterhin der Ausweis nur alle Jubel Jahre kontrolliert wird... hilft das alles wieder nix.

Und was die Ausweiskontrollen angeht, da hat sich die DB ja irgendwie ein klassisches Eigentor geleistet bei der BC100. Bild weg gelassen, jetzt kann ich die Karte also noch leichter weiter geben, da der Ausweis dazu nur selten mal verlangt wird... und das aus gutem Grund, sonst waeren die Beschwerden wohl massiv. Zumindest von mir wuerden sie einiges zu lesen bekommen wenn ich staendig den Ausweis raus kramen sollte, nur weil die Deppen das Bild eingespart haben. In Sachen Betrugspraevetion hat das also rein gar nichts gebracht, im Gegenteil. Die Kartenfaelscher sind schon schlau genug den passenden Namen drauf zu schreiben, jetzt brauchen sie dafuer nichtmals mehr ein Bild.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum