Mitreisende optional angeben können.. (Allgemeines Forum)

Henrik, Montag, 12.02.2024, 17:17 (vor 16 Tagen) @ sflori

1.) Alle Reisenden müssen namentlich angegeben werden.
2.) Änderungsmöglichkeit des Namens im Kundenbereich, dabei würde ein neues Ticket generiert und die alten würden entsprechend ungültig.

Für beide Punkte gibts rechtliche Gründe.

Bei 1.) hat man vom (nun alleine reisenden) Mitfahrer keinerlei Daten, auf die man bei Missbrauch zugreifen könnte. Und es würde die Freiheit der Wahl des Mitreisenden abschaffen. Was wäre, wenn gleichzeitig der eigentlich Buchende das Ticket ebenfalls nutzt auf einer anderen Route?

das kommt ja raus, das fällt auf.
Buchende erhält Post.

Als Option kann man Namen von weiteren Mitreisenden angeben. Das kann nur ein Name sein, müssen nicht alle Namen sein,
so wie bei der Hotelbuchung auch.

und vor allem mal Fünfe gerade sein lassen..

Bei 2.) kauft der Schwarzhändler die Sparpreise auf und vertickt sie mit Namensänderung (und Aufschlag) weiter an den echten Kunden. Frankfurt-Berlin im ICE kostet für morgen 110 €, für Juni 20 €. Das wird sofort missbraucht...

Beim Schwarzhändler erhält man ein Ticket Frankfurt-Berlin im ICE für morgen für erheblich weniger als 110 € - das ist dann auch voll flexibel, keine Zugbindung. ;))


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum