Bypässe... (alte Diskussion) (Allgemeines Forum)

mrhuss, ICE 275, Montag, 16.11.2020, 09:55 (vor 9 Tagen) @ Giovanni
bearbeitet von mrhuss, Montag, 16.11.2020, 09:55

Auch dort bleibt der Bedarf weit unter dem zurück, was für zusätzliche Beipässe nötig wäre. Ich sehe es auch kritisch den Kampf Bahn <> Flugzeug allein über Infrastruktur zu lösen, und dabei die Möglichkeit zur Streichung von umweltfeindlichen Steuervergünstigungen komplett zu ignorieren.

Ein anderes Problem: Für die Nutzung der Bypässe bräuchte es auch zusätzliche Züge - die aber z.T. nicht mehr in Knoten wie Köln reinpassen.

Dann baut man da halt auch einen Bypass, oder am besten noch einen Tunnel unter dem ganzen Ruhrgebiet durch, der erst hinter Dortmund wieder ans Tageslicht kommt. Die Züge können dann nonstop fahren von… ja, wohin eigentlich? Mit Hochgeschwindigkeit überall vorbei, gehalten wird gar nicht mehr. Nur, wo soll man dann noch einsteigen?

Der große Vorteil der Bahn gegenüber dem Flugzeug ist doch, dass man nicht erst zum irgendwo außerhalb der Städte gelegenen Flughafen fahren muss, sondern einfach zum Bahnhof geht und mindestens ein Mal pro Stunde die Möglichkeit hat einzusteigen. Wenn jetzt ein Teil der Züge aber nicht mehr hält oder gleich ganz außenrum fährt, wird dieser Vorteil zunichte gemacht. Die Sprinter zusätzlich zu den normalen Zügen zu fahren wird sich wirtschaftlich wohl nicht darstellen lassen, irgendwie muss man die Züge ja wenigstens ansatzweise mit Leute voll kriegen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum