Maskenparanoiker (Allgemeines Forum)

Henrik @, Montag, 27.04.2020, 14:45 (vor 73 Tagen) @ Hansjörg

Das ist nicht so unsinnig, wie Du meinst. Sinn der Maskenpflicht ist doch gerade nicht der Selbstschutz. Es ist ja eben nicht so, dass überall die Pest lauert und man sich am besten nur noch im Astronautenanzug bewegt. Die Maske soll die Mitmenschen vor Niesen und feuchter Aussprache schützen. Das geht auch, wenn man sie mal beiseite schiebt, wenn es die Situation erlaubt. Picknick auf dem 2er-Platz mit Nachbar also nein. Kaffee auf dem Einzelplatz bei wenig Publikum - warum nicht.

Das ist schon klar, dass man sich nicht selber schützt. Das Problem ist aber, dass trotzdem Viren Infizierter außen an der Maske hängen können und somit ein Berühren der Maske zwangsläufig zu Viren an den Händen führt.

Nein, das ist kein Problem - aber das weißt Du ja auch.

Nicht umsonst wird geraten die Masken nach Benutzung luftdicht verpackt zu lagern bis sie gewaschen werden können.

wenn denn aus ganz anderen Gründen - dito

All dies ist auf Langstrecke im Zug nicht sinnvoll.

Es geht da grundsätzlich ums Prinzip - und da können Masken ggf. in einigen Wochen auch im ICE durchaus sinnvoll sein,
natürlich nicht 8 Stunden lang nonstop, das ist albern (was soll das sein? Kiel - Basel?)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum