Der ICE ist seinem guten Ruf zum Opfer gefallen. (Allgemeines Forum)

ICETreffErfurt, Eisenach, Donnerstag, 08.04.2021, 18:01 (vor 27 Tagen) @ Action85
bearbeitet von ICETreffErfurt, Donnerstag, 08.04.2021, 18:05

Warum musste man für Darmstadt ICE Linien umbiegen?

Sobald die parallele Schnellfahrstrecke fertig ist und dadurch Mehrverkehr entsteht, wird Darmstadt auch mehr ICE haben wollen, insbesondere nach Köln. Dann geht das Geschachere erst so richtig los, welche Linie fährt man über Darmstadt und welche nimmt den direkten schnellen Weg.


Warum ist der IC2 nur ein Alibi-IC? Nur weil er ein Doppelstock Fahrzeug ist?

Weil man wegen der geringeren vmax gegenüber dem IC1 keine gescheiten Taktverbindungen damit erzeugen kann. Im Deutschland-Takt ist der Einsatz lokbespannter IC2-Twindexx auf Hauptstrecken wie Leipzig–Hannover–Hamm beispielsweise gar nicht vorgesehen, weil sie die erforderlichen Fahrzeiten nicht einhalten können. Ich sag nur Bad Oeynhausen-Effekt / Siegburg-Effekt.

Da sie nicht druckertüchtigt sind, also kein (p) haben, dürfen sie auch nicht mal abschnittsweise die neuen Schnellfahrstrecken Siegburg/Bonn–Frankfurt Flughafen, Nürnberg–Ingolstadt, Bamberg–Erfurt oder Stuttgart–Wendlingen–Ulm mit benutzen.
Denn auch ein Intercity sollte dort die Fahrzeitvorteile mitnehmen, wo es fahrplantechnisch möglich ist.

Es ist schon Ironie, dass die neuen Nahverkehrszüge von Skoda und Siemens eine höhere Fahrgeschwindigkeit als die neuen Intercity haben und zudem noch auf allen Schnellfahrstrecken (außer SFS KRM wegen Steigungen) verkehren dürfen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum