Eurocity- Ein Auslaufmodell? (Allgemeines Forum)

SH-Sprinter, Sonntag, 04.04.2021, 14:59 (vor 76 Tagen) @ Ost-Lok-Fan

Mit der Unterteilung bin ich ganz Deiner Meinung. Ganz unabhängig vom Wagenpark, macht eine schärfere Trennlinie viel Sinn, quasi ICE als "High-End"-Produkt mit wenigen Halten in Großstädten mit mehr als 300.000 Einwohner, IC für nachrangigen FV (Grobwert sind Städte ab 100.000 Einwohner), und IR für den FV aus der Fläche. Aus SH denke ich an Städte wie Flensburg (der FV ist ein Witz, wenn man nicht nach Dänemark will), Schleswig, Rendsburg, selbst Lübeck hängt hinterher.

Und in OWL wären Städte in der Größe/Bedeutung von Minden, Herford, Bad Oeynhausen, Soest, Paderborn... vernünftig ans Netz angeschlossen. Dann kann sich jeder Reisende überlegen, ob er eine lange Reise im IR antritt, oder an einem HUB in einen ICE umsteigt.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum