Bahnromantik etwas in die Realität holen (Allgemeines Forum)

gnampf, Dienstag, 09.08.2022, 14:46 (vor 54 Tagen) @ J-C

Ich bin in gut ausgelastetem Zügen gereist und ich hab kein Problem gehabt…

Vielleicht weil es dich einfach nicht gestoert hat?

Meine Erfahrung ist, dass man solche Dinge, genauso wie die Ansagen, früher oder später ausblenden kann.

Auch das gilt wieder erstmal nur fuer dich. Ich kann sowas nicht ausblenden, und mit Noise-Cancelling-Kopfhoerern verschlimmert sich das teils sogar noch, denn dann verschwinden andere Umgebungsgeraeusche, die das abmildern, waehrend die Frequenzen gerne nicht gefiltert werden koennen.
Da ist fast die Alternative noch besser, naemlich das sie einfach die Lautsprecher statt den Kopfhoerern nehmen. Hoert man den Kram wenigstens nicht nur partiell. Mit Handy-Lautsprecher ist aber auch das eine Qual. Oder wenn wie letztens einer meint er muesse Fussball mit Lautsprecher schauen. War ich aber nicht der einzige, der da wenig amused war. Dafuer fiel der Typ aber ins Klischee Fussballfan... als er gebeten wurde den Ton abzuschalten wurde er sofort aggressiv.

Und in der Raststätte erwartest du so viel mehr? Meist kriegst ein Sanifair, was in Punkto Hygiene oft gar nichts garantiert.

Als Kerl reicht einem im Zweifel der naechste Baum aus. Kann manchmal in der Tat angenehmer sein als das vollgesch... WC. Und manchmal auch leichter zu finden, als das einzige funktionierende WC... ich erinnere mich durchaus dran, wie ich fast durch den ganzen IC musste um eine funktionierende Toilette zu finden (natuerlich ohne funktionierendes Waschbacken).

Erstaunlich, unsere Realität divergiert ja sehr stark, das ist das, was ich bei meinen häufigen Zugfahrten eher selten erlebe.

wie oft warst du noch gleich in Deutschland unterwegs?

Wo ich herkomme, hingegen schon.

wie oft warst du noch gleich in Deutschland unterwegs?
Weiss gar nicht, wann ich das letzte Mal was aus dem Bordrestaurant bekommen hab. Entweder war die Befuellung im Zug so hoch, das ich keine Lust hatte die Maske abzusetzen, oder es gab aus diversen Gruenden nix.

Und trotzdem ist der Komfort abseits der lauten Stimmen marginaler Randgruppen ziemlich akzeptabel in der Regel.

Sowas ist eben nichts was man objektiv bewerten koennte. Jeder hat andere Prios. Manche moechten z.B. die Musik nicht per Kopfhoerer hoeren, sondern laut. Manche moechten "selbst die Kontrolle" haben. Fuer manche ist es Stress wenn sie umsteigen muessen, Angst haben den Zug zu verpassen, etc. Umgekehrt sind andere froh, wenn sie sich nicht dem Egokampf auf deutschen Strassen aussetzen muessen. Nicht tanken muessen, das Essen zu einem kommt statt das man erst ein Restaurant suchen muss, etc. Und natuerlich hab ich beim Auto auch einen Einfluss auf Temperatur, Sitze, etc., auch wenn der teils auch wieder theoretischer Natur ist... denn z.B. beim Einsteigen ist es aktuell meist erstmal gluehend heiss, und die Sitze sind beim Gebrauchtwagen auch schon drin, und kaum einer waehlt den Wagen vermutlich danach aus.
So oder so, das sind alles sehr objektive Faktoren. Da kann man den anderen dann als dumm und das alles als falsch hinstellen, ist dann aber halt sehr egozentrisch gedacht.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum