Ein echtes Klimaticket (Allgemeines Forum)

JeDi, überall und nirgendwo, Dienstag, 09.08.2022, 10:54 (vor 57 Tagen) @ Altmann

wobei das Thema „lebt auf dem Land“ und „lebt in Orten größer als…“ natürlich nicht ganz deckungsgleich ist. Es gibt ja durchaus auch Orte in Ballungsräumen mit nur wenigen Einwohnenden, die aber trotzdem die gute Anbindung des Ballungsraums haben…)


Ja, aber umgekehrt gibt ´s auch Orte mit 10.000 Einwohnern, wo das Öffi-System "ausbaufähig" ist. Und es gibt auch Leute, die in Städten wohnen, aber "am Land" (= außerhalb der Stadt) arbeiten.

Also grob geschätzt: 50% der Ösis wohnen entweder außerhalb von Städten oder arbeiten außerhalb von Städten.

Genau. Ist immer noch eine ganze Menge, denen ÖV-Subventionen grundsätzlich nützen oder nützen könnten (auch hier natürlich nicht trennscharf - es gibt ja auch Leute, die im Waldviertel mit dem Auto zum Bahnhof fahren, und mit dem Zug weiter; umgekehrt gibts auch in urbanen Gegenden Leute, die den ÖV nicht nutzen können - auch wenn das in der Realität signifikant weniger sind als das behaupten). Bei anderen Dingen sieht die Quote da deutlich anders aus - das Deutsche Dienstwagenprivileg nutzt nicht mal 1% der Deutschen…

--
Weg mit dem 4744!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum