Aber nur, wenn man weniger Personal braucht ... (Aktueller Betrieb)

gnampf, Dienstag, 26.07.2022, 09:51 (vor 18 Tagen) @ Der Blaschke

Und 2026 sind dann mehr da? Wo sollen die alle herkommen? Deutschland schrumpft. Die Jungen werden immer weniger; die Rentner immer mehr.

wenn man wollte und Geld keine Rolle spielt wuerde man sicher genug Leute anwerben koennen. Und wenn die dann aus anderen Branchen abwandern, oder eben zuwandern. Aber spaetestens bei "wenn Geld keine Rolle spielt" ist halt der Haken.

Zukunftsorientiert wäre es, Abstriche bei den Rettungskonzepten zu machen. Fahrgäste im HGV müssen die Teilnahme an einer jährlichen Sicherheitsübung machweisen; sonst: kein Ticket, kein Einlass.

Stimmt. Und ohne PZB, LZB, ETCS,... koennten wir auch noch viel mehr Zuege auf die Strecke bringen, endlich nicht mehr die elendig langen Abstaende einhalten, sondern schoen Kupplung an Kupplung mit 300 uber die Strecken rauschen. Wenn dann doch mal einer unplanmaessig bremst hat man halt'n bissel Schwund, muss man einkalkulieren.

Außerdem sollten die Fernzüge auch auf Abfertigung durch den Lokführer (dann auch Zugführer) umgerüstet werden. Und das gesamte Fahrkarten(kontroll)wesen muss digitalisiert und automatisiert werden.

Fahrkartenkontrolle? Wozu, interessiert doch jetzt schon oft keinen ob du einen Fahrschein hast.

Dann muss man nur noch - wobei das das größte Problem ist - den Kunden beibringen, dass es Service nicht gibt.

Das waere doch das einfachste, stellste einfach als Kundenwunsch, Digitalisierung,... hin. So wie kuerzlich erst bei Bahnbonus. Schon MUSS der Kunde damit zufrieden und gluecklich sein, ist so vorgeschrieben.

Dann gibt's wie im X2000 gesehen, ne SB-Mikrowelle im Speisewagen. Fraß spuckt der Automat aus; fertig.

Nee, Frass spuckt da die Kuehltheke aus, den musste dann am Tresen bezahlen, danach darfste ihn selbst erhitzen. Insofern ein ziemlich bescheuertes Konzept. Wuerde bei deinem Zukunftszug aber eh ausfallen, denn dafuer brauechte es ja min. jemanden der die Theke auffuellt. Deswegen fahren die Zuege der Zukunft ja auch ohne Toiletten, damit da nix nachgefuellt werden muss. Und alle Sitze etc. sind wasserfest, weil wenn der Zug durch die Waschstrasse geht dann einfach das Dach auf gemacht wird um auch innen zu reinigen. Personal fuer sowas ist nicht.

Solange aber niemand weint und die Mißstände nicht zumindest regelmäßig geäußert werden, denkt die Plüschetage nachher noch, alles sei im Lot.

Solange aber nur hier geweint wird wird sich daran erstrecht rein gar nichts aendern. Da sollte man schon bei der Kundenhotline oder Vorstandsebene weinen. Aber auch da wird sich nicht viel aendern, solange nur geweint und sonst keine Konsequenzen gezogen werden.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum