Begriffsklärung nötig.. (Aktueller Betrieb)

Der Blaschke, Montag, 25.07.2022, 14:56 (vor 18 Tagen) @ Matze86

Hallo.

Welche Stunde meinst du überhaupt?
... evtl. die mitten in der Nacht??
Sorry, dann kein Verständnis für dein Gemecker...

Ähm, warum ist "mitten in der Nacht" eine Verspätung in Ordnung?

Und welcher Zeitraum ist "mitten in der Nacht"? 22 Uhr bis 2 Uhr? 20 Uhr bis 6 Uhr? 23 Uhr bis 3 Uhr?

Bis zu welcher und ab welcher Uhrzeit hättest du denn Verständnis?

Und was ist dann, wenn diese Verspätung dann die Zeitgrenze, wo "mitten in der Nacht" endet, erreicht und überschreitet? Dann hört plötzlich das Verständnis auf?

Ich frag nur mal so, weil z.B. der frühere IC 2020, heutige ICE 920 nachts auch gerne mal Verspätungen produziert. Nur ist das dann so eine Sache, wenn ich morgens kurz vor 5 (oder zählt das noch zu 'nachts') nach Bremen möchte z.B. ... Ich weiß gar nicht, wie viele Erhebungen mir da durch Verspätung schon zerschossen wurden. Und deswegen ist es dann eben nicht scheißegal, ob der Zug in der Nacht größere Verspätung produziert.


Im konkreten hier diskutierten Fall ist die Sache allerdings banal. Der Forenkollege will demnächst mit dem Zug mit und muss in Hamburg umsteigen. Nachdem er über die latente Verspätungsgefahr des langlaufenden 618 auch morgens noch! informiert wurde, schaut er jetzt wohl jeden Tag nach, wie der Zug verkehrt ... Ist natürlich Unsinn.


Schöne Grüße von jörg


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum