unnötige Erregung .... (Aktueller Betrieb)

frank_le, Montag, 25.07.2022, 21:20 (vor 18 Tagen) @ heinz11

außerdem beruhigt es ungemein, wenn der 618 in den nächsten tagen doch wieder pünktlicher wird. ;)


Das ist noch größerer Unsinn. Weil es über die Pünktlichkeit an deinem Reisetag NICHTS aussagt. NICHTS. GAR NICHTS. NULLKOMMANICHTS.

Aber du bist mit dem Wahn in guter Gesellschaft. Abfahrt Emden und der Kunde fragt, was mit dem Anschluss in Leipzig ist. Oder wenn sie in Osnabrück schon ein Nervenbündel sind wegen des Anschlusses in Bremen an den Metronom. Oder in Gegenrichtung in Duisburg vom RE 2 auf den RE 5. Usw.

Stunden vorher traktieren sie den Navigator. Und sind panisch und unruhig im Dauerzustand.

Das ist mir auch aufgefallen, und ich frage mich, woher kommt dieser Wahn? Hausgemacht, DB-gemacht oder eine Mischung aus beidem? Da Du das Ohr an der Masse hast, interessiert mich Deine Einschätzung dazu.

Bei mir ist es Erfahrung.

Wenn ich von Bonn nach Leipzig fahre gibt es halt viele Möglichkeiten und Verspätungen werden manchmal erst recht spät eingegeben. Wenn ich in den am Flughafen Frankfurt startenden ICE nach Leipzig umsteige schaue ich immer ob die Vorleistung auch halbwegs pünktlich ist da oder ich lieber über Hannover fahre alternativ. Manchmal findet man auch Züge nicht in der Verbindungsauskunft sondern nur über Ankunft/Abfahrt obwohl der Zug schneller ist und den Anschlusszug noch erreicht im Gegensatz zum geplanten Zug ...

Auch schön wenn bei der Vorleistung schon ein früherer Endbahnhof im System ist aber für den geplanten Zug noch nichts eingegeben wurde.

Wenn es viele Möglichkeiten gibt muss man manchmal etwas basteln.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum