Ich finde es einfach schade... (Allgemeines Forum)

GUM, Sonntag, 21.02.2021, 10:13 (vor 10 Tagen) @ RenateMD
bearbeitet von GUM, Sonntag, 21.02.2021, 10:14

Hallo Renate!

Die Fragen, die Du in Deinem Beitrag aufwirfst, sind vom Grundsatz mehr als berechtigt. Viele Forenmitglieder haben hierzu zahlreiche gute Antworten bzw. Ansätze beigetragen. Was mich stört, ist, dass diese Frage von jemandem kommt, der hier an anderer Stelle fragt, ob München - Hamburg nicht auch noch günstiger geht als für 18,90 €...

Ich finde es auch peinlich, dass am siebten Tag NACH dem großen Schneefall noch nicht alles läuft. Aber diejenigen, die die Bahn nur zu Dumping-Preisen nutzen wollen, mögen dann doch bitte lieber schweigen.

Oder fliegen.


Hallo EDO,

[...]

Während es stimmt, dass ich mich v
Wenn ein Preissystem so entwickelt ist, dass man für weniger als 20€ quer durch Deutschland fahren kann - ja, warum sollte ich das denn nicht ausnutzen?

Hallo RenateMD,

das Kernwort lautet "ausnutzen" . Wenn Du Dich ein bisschen für Eisenbahn (oder die Post) interessierst, dann könntest Du so ganz grob einschätzen, ab wann Dein Gegenüber draufzahlt.

Bei der Bahn gibt es immer die berühmten Zahlen zum Energieverbrauch und dass umgerechnet 1 Sitzplatz pro 100 Kilometer soundsoviel Liter Benzin verbrauchen werden. Dann einfach nur die Mehrwertsteuer drauf und die Personenstunden. Meist ist der Deckungsbeitrag aber schon bei Energiekosten negativ.

Da siehst Du ganz einfach dass 18,90 oder auch 29,00 nicht ausreichen. Und die Frage ist: Kann ich von einem Privatunternehmen erwarten, dass es dauernd draufzahlt?

Ähnlich die Diskussion mit Verwandten, Bekannten etc., dass ich mir die Kontoauszüge, Wertpapierabrechnungen und gelegentlich auch Fahrkarten ins Haus bringen lasse. Und dafür "viel zu viel" bezahle. Die sitzen lieber in der kurzen Zeit, die nie mehr zurückkommt am Drucker.

Wenn diese Sparfüchse aber dann erleben, dass mal ein Zug ausfällt, weil am Abfahrtsbahnhof die Bereitschaft von Material und Personal mit einem Supersparpreis nicht zu bezahlen ist, geht das Geschrei los.
Übertragen auf die Post: Wenn dann eben nur noch 4-5 mal die Woche zugestellt wird.

Meine Argumentation setzt faktisch genau dort an, wo aufhörst - sind Preise von 18,90€ im Sinne des Systems oder könnten es auch 5€ mehr sein?

18,90 Euro ist ein Notwehr-Preis gegen unfairen Wettbewerb. Die Bahn muss hier halt leider auch einen künstlich erzeugten Trend aufnehmen, sie schwebt nicht im luftleeren Raum.

Und langfristig wird dies auch negative Auswirkungen auf die geleisteten Personenstunden haben.

Also bitte möglichst oft den Gegenüber leben lassen.


Liebe Grüße
Renate

Liebe Grüße zurück

GUM

--
Sicherheitshinweis: Lassen Sie Ihre Politiker nicht unbeaufsichtigt!
Security advice: Don't leave your politicians unattended!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum