So stimmt das nicht (Allgemeines Forum)

Eingleisigkeit, Montag, 15.02.2021, 00:40 (vor 17 Tagen) @ Coburger
bearbeitet von Eingleisigkeit, Montag, 15.02.2021, 00:41

Hallo Stefan,

In der Früh verkehrten die ICEs nach Basel/Zürich pünktlich; sie kamen 'nur' Frankfurt oder ähnlichen Zentren. Mit dem ICE um 11.00 hatten wir Glück; er kam aus Hannover, aber auf dem Weg über Rhein und Ruhr und konnte sogar eine Weichenstörung in Frankfurt Flughafen wieder aufholen. 11.00 war für einen Flug nach 17 Uhr in Zürich vielleicht etwas früh, aber danach begann des System der Langstrecken-ICEs zu wirken: in Karlsruhe trat eine Lücke von drei bis vier Stunden im Fernverkehr in die Schweiz ein.

Das ist nicht ganz richtig. "Eigentlich" waren die Linien 43 (aus Köln) und 12 (aus Berlin) nicht von der Störung betroffen. Die Linie 12 ist nämlich schon den ganzen Tag nur zwischen Frankfurt und der Schweiz gependelt, eben genau um den Betrieb im restlichen Netz zu stabilisieren.
Damit wäre für den Abschnitt Mannheim - Basel ein sauberer Stundentakt sichergestellt gewesen.

Einzige 2-Stunden-Lücke am Oberrhein war die 13.00-Abfahrt vom ICE 105 in Karlsruhe, bei dem es zusätzlich die Linie 43 mit einem Teilausfall erwischt hatte.
Die anderen Abfahrten am Samstag ab Karlsruhe um 11.00, 12.00 14.00, 15.00 und 16.00 Uhr waren vollkommen planmäßig unterwegs. Ab ca. 15:30 Uhr trudelten dann auch die extrem verspäteten Züge der Linien 20 und 30 aus Norddeutschland ein.

Völlig unstrittig ist natürlich, dass das Chaos im Leinetal zu immensen Verschiebungen im Netz geführt hat. Es lassen sich hier sicherlich Streckenabschnitte finden, die für mehrere Stunden FV-frei waren. Karlsruhe-Basel gehörte nur nicht dazu ;)

Viele Grüße
Eingleisigkeit


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum