NL: viele Züge ausgefallen/gestrichen, Strecken befahrbar. (Allgemeines Forum)

Oscar (NL), Eindhoven (NL), Dienstag, 16.02.2021, 10:58 (vor 15 Tagen) @ RenateMD

Hallo RenateMD, hallo ICE-Fans,

noch bevor die ersten Schneeflocken fielen, hatte NS dafür entschieden, weniger Züge zu fahren.
Das war Fr. 5. Februar.
Als die Party am So. 7. Februar hier richtig losging, musste NS den Betrieb einstellen und alle redeten Schande darüber. Lies: Schweden, die Schweiz und Österreich machen es besser. Hinweis: auch dort sind Züge ausgefallen.
Mo. 8. Februar mussten immer noch viele Weichen von Schneemassen befreit werden, aber es war zumindest wieder ein eingeschränkter Betrieb möglich.
Di. 9. Februar war das komplette Netz wieder befahrbar und fuhr in ganz NL überall mindestens halbstündlich ein Zug, wenn auch nur "Sprinter" mit allen Halten.
Schrittweise wurde das Angebot weiter aufgebaut und heute verkehren die Züge weitgehend normal.

Die Folgen waren eingeschränkt; wegen EHNNZEV (Einem Hier Nicht Näher Zu Erwähnen Virus) war der Fahrgastaufkommen sowieso sehr niedrig.

Was ich dann wieder erstaunlich finde: wieso werden die Winterdienstfahrer, die die Strassen befahrbar halten, als Helden verehrt und alle, die für die Bahn Weichen von Schnee befreien, lächerlich gemacht?
So manchmal habe ich die Idee, es gibt hier in NL eine kollektive Unterhautfrust, und die muss via Bahnbashing einen "way out" haben. Wenn man doch wirklich die Frustquelle bekämpfen würde, anstelle deren Symptome, würde die Welt vermutlich erheblich besser aussehen.
Na gut, Natureis hat hier auch einiges gebracht. Es schafft Verbundenheit und ermöglicht es, die von EHNNZEV leergegangene mentale Batterie nachzuladen.


gruß,

Oscar (NL).

--
Mit den neuen IC-Triebwagen wird alles besser !!

Verkehrsstaus müssen etwas Tolles sein, sonst würden nicht alle mitmachen.

Schienenstränge enden nicht an einer Staatsgrenze, sondern an einem Prellbock.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum