ITF - ein System mit Vor- und Bummelzügen (Allgemeines Forum)

Altmann, Amstetten, Freitag, 16.10.2020, 09:11 (vor 7 Tagen) @ Paladin

Das Problem bei unseren RJ ist ja nicht die Haltepolitik oder die vmax, das passt ja alles. Das Problem heißt ITF.

Nun will ich weder sagen, dass der falsch noch dass er richtig ist. Aber ITF bedeutet in diesem Fall halt, dass 500 Fahrgäste im Zug 10 Minuten Zeit verlieren, damit 5 Anschlussreisende den perfekten 5-Minuten-Anschluss haben.

Und da investiert man viele Milliarden, um irgendwo 2 Minuten Fahrzeitverkürzung rauszuschinden, und dann lässt man Güterzüge überholen, damit der Zug nicht zu früh ankommt ...

In der Schweiz ist dieses Problem m.M.n. kein so großes Problem, weil es (auch auf Grund der geringen Entfernungen) nur eine Kategorie Fernverkehrszüge gibt, und für die ist der ITF optimiert. Wenn es aber 2 Kategorien Fernverkehrszüge auf derselben Strecke gibt (wird auch Deutschland betreffen!), dann hat man ein Problem.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum