Hamburg - Berlin nur bedingt vergleichbar (Allgemeines Forum)

J-C, Da, wo ich grad gedanklich nicht bin., Freitag, 16.10.2020, 00:39 (vor 12 Tagen) @ naseweiß
bearbeitet von J-C, Freitag, 16.10.2020, 00:40

Zwischen Wien Meidling und Salzburg halten die "langsamen" RJ noch in:

Tullnerfeld, St. Pölten, Amstetten, St. Valentin, Linz, Wels, Attnang-Puchheim, Vöcklabruck und Neumarkt-Köstendorf. Das macht insgesamt 9 Halte.

Nehmen wir den EC 172/173 Hungaria, welcher der Fernzug mit den meisten Halten zwischen Hamburg Hbf und Berlin Spandau ist.

Der hält ab Hamburg Hbf noch in Hamburg-Bergedorf, Büchen, Ludwigslust und Wittenberge. Das macht also 4 Zwischenhalte. Wenn man generös noch Berlin-Spandau dazu zählt, dann kommt man auf 5. Das ist jedenfalls mehr oder weniger die Hälfte von dem, was zwischen Wien und Salzburg gehalten wird.

Der Railjet hat also schonmal doppelt so viele Zwischenhalte. Ist ja auch klar, es ist ja auch eine höhere Bevölkerungsdichte vorhanden, ergo mehr wichtige regionale Zentren, welche zu erschließen sind.

Die bedeutendsten Fernverkehrshalte zwischen Hamburg und Berlin, Ludwigslust und Wittenberge, sind vergleichbar mit Attnang-Puchheim oder St. Valentin. Büchen könnte man mit Tullnerfeld vergleichen. Und Hamburg-Bergedorf... ja gut, das wäre theoretisch das Potenzial von Wels. Und da fahren die ICEs ja seit einiger Zeit auch durch.

Also eher die kleineren Orte, die bei der Weststrecke in Österreich durch die anderen größeren Orte quasi mitgetragen werden, währenddessen ist das eben alles, was die Gegend zwischen Hamburg und Berlin zu bieten hat.

Ich meine, bei der Besiedlungsdichte muss man sich auch nicht über die riesigen Funklöcher dort wundern, aber das ist ein anderes Thema.

Die ECs haben also weniger Halte und für mich sieht es aus, dass der einzige tatsächliche Taktknoten der Züge in Wittenberge liegt. Heißt, die Züge fahren dann eben so schnell es geht ans Ziel, anstatt dass auf Kantenzeiten zum nächsten Knoten wertgelegt wird. Die Züge brauchen 22 Minuten länger als die Non-Stop-ICEs, das ist eigentlich gar nicht so weit weg vom Fahrtzeitunterschied von Wien - Salzburg.

Vielleicht finden wir eine Strecke mit dichterer Besiedlung und eben größerer Bedeutung der Orte zwischen den beiden großen Städten als Vergleich?

Zum Beispiel.... Köln - Frankfurt oder Karlsruhe - Basel?

--
Make Ice Cream great again!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum