Genaue Platzreservierung wichtig (Allgemeines Forum)

bendo, Montag, 03.01.2022, 14:23 (vor 221 Tagen) @ Hustensaft

Die Fahrpläne sind von allen Zugtypen zu halten, es geht nur noch darum, dass man die Reservierungen harmonisiert. Und vielleicht ist das der nächste Schritt, auf den die Bahn hinarbeitet.


Davor habe ich Angst: Wenn ich bewusst ein Abteil/im Großraum Plätze mit Tisch wähle, weil ich mit Kindern unterwegs bin, nutzt mir das aktuelle Modell der Umreservierungen genau nichts, im Gegenteil, bekanntlich kann aus einem Fensterplatz nicht nur ein Gang- sondern auch ein Wandplatz werden.

Hallo,
die hier (tlw. spekulativen) Beweggründe der Bahn kann ich nachvollziehen. Leider muss ich mich wohl einer Mehrheit beugen. Ich vermute für die Mehrheit ist es tatsächlich von untergeordneter Bedeutung, was für ein Zug, wie rum fährt. Hauptsache es gibt einen reservierten Sitzplatz und die gebuchte Verbindung erfolgt planmäßig. Leider gehöre ich nicht zu dieser Mehrheit. Für mich ist die Bahnfahrt nicht nur "Transport", sondern auch "Spass". Zu diesem Spass gehört die Garantie eines Sitzplatzes am Fenster (ein "Fensterplatz", der diesen Begriff auch verdient!) und in Fahrtrichtung. Da gerade Letzteres mit einer mittelgroßen Unsicherheit versehen ist, war ich seither bereit für meinen Spass in die Tasche zu greifen und einen zweiten Platz, entgegen der vorgesehenen Reihung, zu reservieren. Entscheidend war/ist die Info zum eingesetzten Zug/Wagenmaterial. Die Schwierigkeiten begannen mit der Frage ob ICE3 Redesign oder nicht, waren hierzu aber noch beherrschbar. Irgendwann, genau dann, wenn ich nicht einmal mehr die Baureihe in Erfahrung bringe, wird man mir offenbar den Spass an der Reise nicht mehr gönnen. Ich werde nicht mehr bereit sein Geld für diese Form des Reisens auszugeben. Alternative Reisemittel habe ich...
Gruß, bendo


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum