Erwartungen senken? (Allgemeines Forum)

ICE 1517, Mittwoch, 29.12.2021, 18:44 (vor 342 Tagen) @ michael_seelze

Das Problem an Daten ist, dass sie es auch erlauben, kritische Positionen zu bekräftigen und somit potentiell dazu geeignet sind, einen

die DB schädigenden Inhalt

darzustellen.

Ich kann mir gut vorstellen, dass der Bahn nicht so daran gelegen ist, dass solche Daten öffentlich sind. Ein Wagenreihungsplan suggeriert Planbarkeit, er weckt Erwartungen. Ich könnte mir einen Sitzplatz in Fahrtrichtung aussuchen. Ich kann gezielt mit einem ICE 4 fahren. Und so weiter...

Und die Realität auf deutschen Bahnhöfen zeigt doch, dass bei Wagenreihungen schon ein wenig Glück dazugehört. Die Bahn hat ja selber in ihrem Reservierungssystem die Anzeige der Fahrtrichtung rausgenommen.

Vermutlich wird die ein oder andere Kundenbeschwerde in die Richtung gegangen sein, dass jemand akribisch seine Reise geplant hat und es am Ende wieder mal anders kam. Und ich interpretiere es so, dass man nicht das Problem hinter den falschen Wagenreihungen oder abweichenden Fahrzeugeinsätzen ändern möchte, sondern lieber die Erwartungen der Kunden absenkt. Wenn der Kunde etwas nicht versprochen kriegt, kann er sich auch nicht darüber beschweren.

Ich hab diese Daten auch sehr gerne genutzt, also zum Beispiel um in Fahrtrichtung zu reservieren oder auf einer bestimmten Seite zu sitzen oder um im Kopfbahnhof möglichst weit vorne auszusteigen oder um bei den legendären 4 bis 6-Minuten-Anschlüssen in Erfurt, Fulda oder Mannheim es so zu legen, dass der Wagen, in den ich umsteigen muss, einigermaßen gegenüber liegt. Wir brauchen nicht darüber reden, dass das in der Realität jetzt nicht immer so super funktioniert hat, weil eben eine Wagenreihung nicht gepasst hat.

Und ich könnte mir vorstellen, dass die Bahn vielleicht auch sich ein wenig Beinfreiheit verschaffen möchte. Das erfordert vielleicht noch ein paar Anpassungen mehr, z.B. im Reservierungssystem. Aber wenn mir vorher schon gar nicht mehr mitgeteilt wird, dass ein ICE 3 eine bestimmte Leistung fährt, dann kann ich mich nicht mehr aufregen, wenn plötzlich ein 7teiliger ICE 4 am Bahnsteig steht. Und auf manchen Strecken ist es ja mittlerweile wirklich egal, ob ich einen ICE 2, 3, siebenteiligen ICE 4, ICE-T oder ICE 1 LDV hinstelle. Die Fahrpläne sind von allen Zugtypen zu halten, es geht nur noch darum, dass man die Reservierungen harmonisiert. Und vielleicht ist das der nächste Schritt, auf den die Bahn hinarbeitet.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum