Das Anliegen ist ein ganz anderes. (Allgemeines Forum)

gnampf, Samstag, 04.09.2021, 09:50 (vor 16 Tagen) @ 218 466-1

Komisch. Letzte Woche wollte Weselsky diese noch durch Gerichte klären lassen, was die DB jedoch ablehnt...

Um etwas durch ein Gericht klären zu lassen muß die Gegenpartei nicht zustimmen, sondern du mußt sie verklagen. Wenn du zur Feststellung der Mehrheitsverhältnisse die DB verklagst würde das Gericht aber das Verfahren sofort einstellen, da die DB das gar nicht klören kann. Der Adressat wäre hier die EVG. Die DB kann bei der Feststellung unterstützen, z.B. indem sie einen Notar beauftragt/bezahlt der von den Gewerkschaften die Mitgliedsnachweise erhält. Sie kann aber die Mehrheitsverhäöltnisse gar nicht selbst bestimmen, da sie ihre Mitarbeiter gar nicht nach der Gewerkschaftszugehörigkeit fragen darf.
Ich bezweifel nicht das Weselsky das ganze so von sich gegeben haben mag, aber wenn wäre es halt kompletter Humbug.

Quelle? Ich habe in den PK's der GDL, die ich bei YT verfolgt und teilweise hier im Forum verlinkt habe, von "alle" nichts gehört.

Müsste Weselsky in der Tagesschau von sich gegeben haben, denn abseits davon verkneif ich mir ihm zuzuhören, da sich mir da jedes Mal die Fußnägel hoch rollen. Inhaltlich, wie auch vom Dialekt.

Die DB hatte lt. Weselsky das letzte Angebot am Mittwoch nur vorbehaltlich einer Streikabsage gemacht und weigert sich anderweitig zu verhandeln.

Nun, ein Angebot unter die Voraussetzung zu stellen das während der Verhandlungen dann kein Streik läuft ist völlig legitim. Und die Aufforderung zu Verhandlungen hat die DB ja mehrfach öffentlich vorgenommen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum