Erst Managergehälter senken! (Allgemeines Forum)

218 466-1, Red Bank NJ / ex-Ingolstadt, Freitag, 03.09.2021, 07:34 (vor 14 Tagen) @ Barzahlung
bearbeitet von 218 466-1, Freitag, 03.09.2021, 07:36

In der freien Wirtschaft richten sich die Gehaltsforderungen in der Regel 1:1 nach der wirtschaftlichen Situation des Arbeitgebers. Wenn ein Betrieb, so wie derzeit die DB AG, hohe Verluste einfährt, würde man normalerweise auf Gehaltserhöhungen verzichten, um die wirtschaftliche Situation des Arbeitgebers nicht zu gefährden.

Die Treppe wird am besten von oben gekehrt. Die ohnehin überbezahlten und überflüssigen Manager im Vorstand hätten ja mit gutem Beispiel voran gehen und auf Gehaltserhöhungen verzichten können. Da waren dann aber das "Wohl der Fahrgäste" und die Verluste komischwerweise nicht wichtig, da sie sich mal eben schlappe 10% mehr Gehalt genehmigt haben!
Angesichts dessen, ist die Haltung des Herrn Seiler ggü. der GDL und der Presse verlogen und heuchlerisch von A bis Z.

--
Dieser Beitrag gibt (sofern nicht anders gekennzeichnet) allein die Meinung der Verfasserin wieder
MET - Der beste Zug den es je gab
[image]


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum