In "meinem" Interesse als Kunde? (Allgemeines Forum)

sfn17, Donnerstag, 02.09.2021, 11:33 (vor 15 Tagen) @ phil

Na und? Ich habe jetzt auch gerade eine zusätzliche Nacht gebucht und will zusehen, wie ich am ganzen Samstag nach Hause komme. That's life, und ich versuche noch das Beste draus zu machen.

Auf das Gejammer der "hilflosen" Kunden höre ich nicht mehr - plötzlich haben alle ein Auto und fahren.
Ich zog bei früheren Streiks die A-Karte? ...nein, dann bin ich vorzeitig gefahren mit Übernachtungen oder in Morgenfrühe mit einem grünen Bus. Mein Job hat nicht gelitten.

Die DB faselt nur dann von "Interesse der Kunden", wenn sie meint, Mitgefühl einheimsen zu können.

Die Ersatzzugthreads und auch vieles andere zeigen hingegen tagtägliche Minderschätzung der Kunden.

Es ist aber in meinem Interesse, dass das Betriebspersonal anständig entlohnt wird.

Dann wird auch die Betriebsqualität gehalten werden können: weniger Verspätungen, weniger Zugausfälle usw

Das kapieren aber BWLer, Geschäftsleute, Selbständige und andere Wichtigs nicht. Wegen mir können diese Subjekte gerne in ihren Autos ihre Lebenszeit verschwenden.

Wie gut das Framing von seiten der besseren Arbeitswelt, wo alle Leute coole Highpotentials sind, schon funktioniert hat, sehe ich hier regelmäßig in solchen abgehobenen "Diskussionen".

Fahrt mal früh oder abends in einem Linienbus zu einem Flughafen, dann seht Ihr, wer für Euch arbeitet. Diese Menschen sieht man nicht in den Cafés oder in den Kultkneipen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum